Herzogin Meghan: Zum US-Open-Finale in New York kam sie mit Baby Archie

Auf der Afrika-Reise von Meghan und Harry feierte Baby Archie seinen ersten großen Auftritt. Doch jetzt stellt sich heraus: der kleine Royal absolvierte bereits Anfang September seine erste Überseereise. Das verriet nun Meghans Freundin Serena Williams in einem Interview.

Herzogin Meghan, Prinz Harry und Baby Archie
Letztes Video wiederholen
Bisher war man davon ausgegangen, dass Herzogin Meghan allein zum Tennisfinale ihrer besten Freundin Serena Williams geflogen war. Doch jetzt enthüllt die Tennisspielerin in einem Interview, dass das damals vier Monate alte Baby Archie mit Meghan in New York war.

Stolz präsentierten Herzogin Meghan, 38, und Prinz Harry, 35, auf ihrer Afrika-Reise Ende September ihren Erstgeborenen Archie Harrison Mountbatten-Windsor. Es war der erste große öffentliche Auftritt für den Mini-Royal, so dachte man zumindest. Doch jetzt verriet Tennisspielerin Serena Williams, 38, eine enge Freundin von Meghan, in eine Interview mit "Access Hollywood", dass Klein-Archie bereits schon Anfang September seine allererste Überseereise absolvierte. Und zwar als Meghan nach New York flog, um Serena beim Damenfinale der US-Open anzufeuern. Bisher ist man davon ausgegangen, dass die Frau von Prinz Harry ihren kleinen Liebling in Großbritannien zurückließ. Umso überraschender kommt nun die Nachricht, dass Archie bereits im Alter von vier Monaten seine erste große Reise im Flugzeug erlebte. Welche weiteren pikanten Details Serena im Interview preisgibt, sehen Sie im Video.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals