Queen Elizabeth: Das Thema "Harry & Meghan" soll ein rotes Tuch für sie sein

Kürzlich haben Prinz Harry und Herzogin Meghan eine Einladung von Queen Elizabeth nach Balmoral ausgeschlagen. Das hat die Monarchien wohl doch mehr verärgert als bisher gedacht. Angeblich soll das Thema "Harry und Meghan" ein rotes Tuch für sie sein.

Prinz Harry, Herzogin Meghann und Queen Elizabeth
Letztes Video wiederholen
Ist Queen Elizabeth nicht gut auf ihren Enkel Prinz Harry und dessen Frau Herzogin Meghan zu sprechen? Das behaupten zumindest britische Medien.

Anfang September 2019 berichtete die britische Presse, Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 38, hätten eine Einladung von Queen Elizabeth, 93, nach Schottland auf Schloss Balmoral ausgeschlagen. Die Monarchin verbringt dort ihren alljährlichen Sommerurlaub und lädt auch ihre Familie dorthin ein. Nur Harry und Meghan lehnten diese jahrzehntelange Tradition ab. Die absurde Begründung: Archie Mountbatten-Windsor, vier Monate, sei zu jung für die Reise. Die Queen scheint sich über die Absage doch mehr geärgert zu haben, als bisher gedacht. Sie soll das Thema "Harry und Meghan" strikt vermeiden.

Verwendete Quellen: The Miror, The Express, Twitter



Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals