VG-Wort Pixel

Royals Erste Fotos von Queen Elizabeth nach dem Tod von Prinz Philip

Queen Elizabeth am Steuer (Archivfoto)
Queen Elizabeth am Steuer (Archivfoto)
© Getty Images
News-Ticker zum Tod von Prinz Philip: Queen Elizabeth wird vor Schloss Windsor fotografiert +++ Die Königinwendet sich an ihr Volk +++ Die schwedische Königsfamilie ehrt Prinz Philip 

News-Ticker zum Tod von Prinz Philip

16. April 2021

Queen Elizabeth erstmals nach der traurigen Nachricht gesichtet

Queen Elizabeth, 94, ist am Nachmittag am Steuer eines Jaguars vor Schloss Windsor und auf dem Weg zu den nahegelegenen Frogmore Gardens fotografiert worden. Die Fotos zeigt "Mail Online." Laut Information der Nachrichten-Website ist die Königin mit ihren zwei neuen Hunden, Corgi Fergus und Corgi Muick, zum Spazierengehen gefahren. Es ist das erste Mal, dass man die Monarchin seit dem Tod von Prinz Philip, 99, in der Öffentlichkeit sieht, wenn auch nur von Weitem. Sie trägt eine Sonnenbrille und ein Kopftuch.

Die Trauernde komme gut zurecht und habe heute Morgen die letzten Entscheidungen für die Beisetzung ihres Ehemannes getroffen, heißt es. Die Trauerfeier startet am morgigen Samstag um 14.40 Uhr deutscher Zeit in Windsor.

16. April 2021

Queen lässt Dank ausrichten

Queen Elizabeth, 94, durchlebt gerade die schwerste Zeit ihres Lebens: Ihr geliebter Philip ist nach über 73 Ehejahren gestorben. In Großbritannien und auf der ganzen Welt trauern die Menschen mit ihr. Viele Londoner haben Blumen, Karten und andere Gedenkstücke für den 99-Jährigen vor dem Palast und vor Schloss Windsor niedergelegt. Royals aus anderen Königshäusern und Stars kondolieren, TV-Sender ändern ihr Programm und gedenken des Verstorbenen. Die riesige Anteilnahme ist der Queen nicht entgangen. 

Ein Sprecher des Buckingham-Palastes sagte laut britischen Medien am gestrigen Donnerstag im Namen der Königin: "Ihre Majestät und die königliche Familie sind dankbar für alle Beileidsbotschaften aus der ganzen Welt und sind berührt, so viele Menschen zu sehen und zu hören, die sich an den Herzog erinnern, um sein Leben zu feiern. Die Ehrungen von Jung und Alt sind ein wahrer Beweis für das bemerkenswerte Leben und die dauerhaften Bemühungen Seiner Königlichen Hoheit."

Prinz Philip und Prinz Charles

15. April 2021

Prinz Philips Sarg wird in speziellem Land Rover transportiert

Die Prozession für Prinz Philip, †99, wird anders als gedacht. Der Weg wir nicht mit Tausenden trauernder Menschen gesäumt sein. Die Coronapandemie verhindert das. Dennoch werden am Samstag (17. April 2021) alle Augen nach Windsor gerichtet sein. 

Der Sarg des verstorbenen Prinzgemahls wird von der Privatkapelle in Schloss Windsor bis zur St. George's Chapel gefahren, wo die offizielle Trauerfeier stattfinden wird. Transportiert wird der Leichnam in einem speziell für diesen Anlass entworfenen Land Rover. 

Der Land Rover wurde speziell für die Prozession von Prinz Philip konzipiert
Der Land Rover wurde speziell für die Prozession von Prinz Philip konzipiert
© imago images

Das Besondere: Der Herzog von Edinburgh hat selbst vor Jahren bei der Konzeption des Autos mitgeholfen. Es soll Prinz Philips Wunsch gewesen sein, dass der Land Rover in dem militärischen Grün lackiert wird. Auch das offene Heck soll er eingefordert haben. Der Wagen soll gleichzeitig eine Hommage an den Mann von Queen Elizabeth sein, der eine große Leidenschaft für Design und Technik hatte.

Die schwedische Königsfamilie ehrt Prinz Philip

"Prinz Philip war viele Jahre lang ein wunderbarer Freund der Familie, es war ein Verhältnis, das wir hoch geschätzt haben", ließ König Carl Gustaf, 74, kurz nach Prinz Philips, 99, Tod auf der offiziellen Website des Königshauses verlauten.

Besonders den Monarchen schmerze der Tod des Prinzgemahls sehr, wie die schwedische Zeitschrift "Svensk Damtidning" erfahren hat. "Es tut dem König leid, dass er kein letztes Mal Zeit hatte, Prinz Philip zu treffen", erklärt Margrethe Thorgren, Informationschefin des Königshofes. "Die Pandemie führte dazu, dass das nicht möglich war."

Prinz Philip und König Carl Gustaf verbindet eine enge Beziehung, Carl Gustafs Großvater, der ehemalige König Gustav VI. Adolf, schlug Prinz Philip im Juni 1954 zum Ritter des Königlichen Seraphinenordens, dem höchsten Verdienstorden des Königreiches Schweden.

Deswegen gedenkt die schwedische Königsfamilie des verstorbenen Prinzen am Tag seiner Beerdigung mit einem zeremoniellen Glockenläuten. Von 12 bis 13 Uhr wird man am Samstag (17. April 2021) aus der Stockholmer Riddarholmskyrkan das "Serafimerringning" erklingen hören.

14. April 2021

Queen Elizabeth verabschiedet Mitarbeiter

Sie muss den Tod ihres Ehemannes verkraften. Doch das hält Queen Elizabeth, 94, nicht davon ab, einen ihrer wichtigsten und meist geschätzten Mitarbeiter nach über 14 Jahren aus seinem Dienst zu verabschieden. Wie der Terminkalender des Königshauses ausweist, hat die Monarchin am gestrigen Dienstag eine Audienz zu Ehren von William Peel, 3. Earl of Peel, abgehalten. 

Earl Peel war seit Oktober 2006 der Lord Chamberlain und hatte damit eine der zentralen Positionen im königlichen Haushalt inne. Der Lord Chamberlain ist verantwortlich für diejenigen Punkte auf der Tagesordnung der Königin, die zeremonielle Aktivitäten und öffentlich zugängliche Veranstaltungen beinhalten. Er war laut "Daily Mail" auch in die Organisation der Beerdigung von Prinz Philip, 99, involviert. 

Was die Queen – abgesehen von der Verabschiedung ihres Mitarbeiters – in den letzten Tagen unternommen hat, lesen Sie im nächsten Ticker-Eintrag. 

13. April 2021

Queen Elizabeth: So verbrachte sie die ersten Tage ohne Prinz Philip

Es sind Worte, die zu erwarten waren, aber dennoch zu Herzen gehen: Queen Elizabeth, 94, spüre ohne Prinz Philip, 99, "eine große Leere in ihrem Leben", sagte ihr Sohn Prinz Andrew, 61, der Presse. Gleichzeitig betonte er jedoch, seine Mutter sei "unglaublich stoisch." So, wie man sie eben kennt, die Queen. 

Wie der Palast noch am Tag des Todes von Prinz Philip (9. April 2021) bekannt gab, widmet sich die Queen der Organisation der Trauerfeier und der Beerdigung. Eine sehr traurige, aber nötige Aufgabe, die zudem von der Coronapandemie erschwert wird. Am Samstag (10. April 2021) sprach die Queen mit Premierminister Boris Johnson, 56, am Telefon, nahm seine Beileidserkundung entgegen. 

Am Sonntag (11. April 2021) besuchte die Königin laut Information der britischen Presse eine private Messe in Schloss Windsor und gedachte ihres Mannes. Die Monarchin, die das Oberhaupt der Kirche von England ist, hat einen tiefen christlichen Glauben. Ein Umstand, der ihr durch die schwere Zeit helfen wird. 

Neben der Familie, die sich laut Prinz Andrew intensiv um die Königin kümmert, gibt es noch zwei weitere Trauerhelfer: Fergus und Muick. Der Dorgi und der Corgi leben seit März 2021 bei der Königin. Laut Information von "The Sun" wurden die beiden Hunde nach der Messe am Sonntag von der Queen auf dem Gelände von Frogmore House, nahe des Schlosse, ausgeführt. Ein Insider: "Die Königin ist der Inbegriff dafür, ruhig zu bleiben und weiterzumachen und ihren üblichen Sonntagsgewohnheiten nachzugehen."

12. April 2021

Prinz William und Herzogin Catherine erinnern an Prinz Philip 

Noch haben sich Prinz William, 38, und Herzogin Catherine, 39, nicht zum Tod von Prinz Philip, 99, geäußert. Gedacht wird seiner dafür auf der Website der Stiftung der Cambridges. Surft man auf www.royalfoundation.com, sieht man ein über die gesamte Breite gezogenes Schwarz-Weiß-Foto des Verstorbenen. "Seine Königliche Hoheit, der Herzog von Edinburgh" sowie die Zahlen "1921 - 2021" stehen dazu geschrieben. Klickt man auf einen Pfeil, gelangt man zu einer Unterseite, auf der die vom Palast herausgegebene Todesmeldung zitiert wird. Damit tun William und Kate es Prinz Harry, 36, und Herzogin Meghan, 39, gleich, die auf "archewell.com" ebenfalls an den Herzog erinnern.

Die Startseite der Royal Foundation steht im Zeichen von Prinz Philip
Die Startseite der Royal Foundation steht im Zeichen von Prinz Philip
© royalfoundation.com
Die vom Palast herausgegebene Erklärung zum Tode des Prinzen.
Die vom Palast herausgegebene Erklärung zum Tode des Prinzen.
© royalfoundation.com

Verwendete Quelle: royalfoundation.com, teda.dk

jre / aen Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken