VG-Wort Pixel

Nach Sarg-Prozession Die Pläne der Royal Family für Donnerstag

Die Royal Family trauert um Queen Elizabeth (†96).
Die Royal Family trauert um Queen Elizabeth (†96).
© Jacob King - WPA Pool / Getty Images
Hinter der Royal Family liegen aufwühlende Tage, seit dem Tod von Queen Elizabeth erweisen sie ihrer Mutter, Großmutter, Schwiegermutter und engen Vertrauten die letzte Ehre. Am 14. September wurde der Sarg der Königin in der Westminster Hall aufgebahrt. Ruhe kehrt danach für ihre Familienmitglieder allerdings nicht ein.

Die Tage nach dem Tod von Queen Elizabeth, †96, verlaufen nach einem strikten Protokoll. Nach dem letzten Atemzug der Königin am 8. September 2022 auf Schloss Balmoral wurde die Operation "London Bridge" gestartet, an die sich der Hof sowie die Royal Family seitdem halten. Mittlerweile wurde der Sarg der Monarchin nach einer bewegenden Prozession am 14. September durch London in der Westminster Hall aufgebahrt. Ein emotionaler Moment für die Angehörigen der Queen, bei dem nicht nur eine Träne vergossen wurde.

König Charles darf sich einen Tag zurückziehen

Durchatmen können sie allerdings danach nicht. Außer König Charles III., 73, für den am Donnerstag, 15. September, laut "Operation London Bridge" ein "privater Tag der Besinnung" vorgesehen ist. Der neue König soll in sein Haus Highgrove in Gloucestershire zurückgekehrt sein und wird am Donnerstag voraussichtlich nicht an öffentlichen Veranstaltungen teilnehmen. In dieser Zeit kann der König eine Pause einlegen, aber es wird davon ausgegangen, dass er sich auf sein neues Amt vorbereiten wird und bereits seine roten Kisten mit den Staatspapieren erhält.

Prinz Edward und Gräfin Sophie besuchen Manchester

Prinz Edward, 58, und Gräfin Sophie von Wessex, 58, werden indes am Donnerstag nach Manchester fahren, um sich die Beileidsbekundungen anzusehen, die zu Ehren der verstorbenen Königin in der Stadt hinterlassen wurde. Edward und Sophie sollen am späten Vormittag in der Stadt eintreffen und sich zunächst das Kondolenzbuch der Stadt in der Zentralbibliothek von Manchester ansehen. Anschließend wird das Ehepaar die zahlreichen Blumengebinde besichtigen, die auf dem St. Ann's Square niedergelegt wurden. Vor ihrer Abreise werden Edward und Sophie noch eine Kerze zum Gedenken an Queen Elizabeth anzünden.

Prinzessin Anne reist zurück nach Schottland

Prinzessin Anne, 72, reist mit ihrem Ehemann Timothy Laurence, 67, stattdessen nach Glasgow, Schottland, um mit Vertreter:innen von Organisationen zusammenzukommen, deren Schirmherrin ihre verstorbene Mutter war. Später wird die Prinzessin die Satinwood-Suite besuchen, hier trifft sie Bürger:innen, die sich in das Kondolenzbuch zum Gedenken an die Queen eintragen. 

Prinzessin Anne

Prinz William, 40, und Herzogin Catherine, 40, kommen zudem am 15. September nach Sandringham, um sich die von der Öffentlichkeit hinterlassenen Blumengrüße anzusehen.

Verwendete Quellen: belfasttelegraph.co.uk, twitter.com, royalcentral.co.uk, glasgowlive.co.uk

aen Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken