VG-Wort Pixel

Meghan Markle klagt gegen Zeitung Werden ihr diese 49 Details zum Verhängnis?

Herzogin Meghan spielt nach ihren eigenen Regeln
Herzogin Meghan spielt nach ihren eigenen Regeln
© Getty Images
Für Herzogin Meghan wird es ungemütlich: Der von ihr beklagte Herausgeber der Zeitungen "Daily Mail" und "Mail on Sunday" hat neue Gerichtsunterlagen gegen sie vorgelegt. 

Herzogin Meghan, 39, musste diese Woche einen Rückschlag im Kampf um ihre Persönlichkeitsrechte in Kauf nehmen: Eine Richterin entschied, dass die von Meghan beklagte "Associated Newspapers Limited" (ANL) in ihrer Verteidigung auf das Enthüllungsbuch "Finding Freedom - Harry and Meghan and The Making Of a Moden Royal Family" zurückgreifen darf. ANL will damit beweisen, dass Meghan persönliche Informationen über sich an die Buchautoren weitergegeben hat. Gelingt dies, würde es die Position der Herzogin von Sussex im kommenden Prozess empfindlich schwächen. 

Hat Herzogin Meghan private Informationen weitergegeben?

Laut "The Sun" nennt ANL in Gerichtspapieren 49 Inhalte des Buches von denen er glaubt, dass diese so privat sind, dass sie nur durch Meghan an die Autoren herangetragen worden sein können.

  1. Details zu Meghan und Prinz Harrys erstem Date - einschließlich, ob sie sich geküsst haben und, was sie getrunken haben
  2. Informationen über das zweite Date in Prinz Harrys damaligem Zuhause, Nottingham Cottage, einschließlich Details zur Einrichtung des Hauses
  3. Wer als erstes "Ich liebe dich" sagte
  4. Persönliche Korrespondenz zwischen Meghan und ihrer Mutter Doria Ragland
  5. Details zu Dorias Bildungs- und Berufsweg
  6. Meghans persönliche Gespräche mit einem Kollegen in einer Suppenküche in Los Angeles
  7. Meghans Alltag an der Northwestern Universität
  8. Wie Meghan sich fühlte, als sie 2008 eine Sex-Szene drehen musste
  9. Ihre Gefühle in Bezug auf ihre Beziehung zu ihrem Ex-Ehemann Trevor Engelson, der nie öffentlich über ihre Ehe gesprochen hat
  10. Details zu ihrer Beziehung zu Ex-Freund Cory Vitiello
  11. Detaillierte Darstellung eines Urlaubes der Sussexes in Botswana im Jahr 2016
  12. Prinz Harrys Beziehung zu William, bevor Meghan in Harrys Leben trat
  13. Finanztipps von Thomas Markle an seine Tochter
  14. Ein Bericht über Prinz Harrys erstes Treffen mit Doria
  15. Textnachrichten, die Meghan an ihre enge Freundin Jessica Mulroney sandte
  16. Inhalte von Gesprächen zwischen Harry und Thomas Markle
  17. Was geschah, als Meghan Prinz William traf, sowie eine Beschreibung von Prinz Williams Zuhause
  18. Meghans Gefühle, als sie herausfand, dass eine Liebesszene aus der TV-Serie "Suits" auf einer Porno-Plattform hochgeladen worden war
  19. Ratschläge, die das Kommunikationsteam des Palastes Meghan gab und ihre Reaktion darauf
  20. Wie Harry Weihnachten 2016 verbracht hat
  21. Meghans Beziehung zu Herzogin Catherine
  22. Prinz Harrys Gedanken, als er und Meghan bei einer Hochzeit auf Jamaica von Paparrazzi abgelichtet wurde
  23. Details zur Hochzeit von Pippa Middleton
  24. Informationen über den Urlaub der Sussexes in der Türkei und in Botswana im Jahr 2017 
  25. Informationen über ein Gespräch zwischen Prinz William und Prinz Harry über die Gefühle des Herzogs von Cambridge gegenüber Meghan Markle und die Auswirkungen auf die Geschwister-Beziehung
  26. Meghans Gedanken über Harrys Heiratsantrag
  27. Wie Meghan sich wegen des Umzuges von Toronto nach London fühlte ...
  28. ... und wie beim ersten Treffen mit Queen Elizabeth im Oktober 2017
  29. Details zu Gesprächen zwischen Meghan und Doria nach Meghans Umzug
  30. Informationen zu Harrys und Meghans Weihnachtsfest 2017, einschließlich der Meinung von Meghan zu der Brosche, die Prinzessin Michael von Kent getragen hatte
  31. Meghans Gefühle gegenüber ihrer Freundin Ninaki Priddy, nachdem diese mit der Presse über Meghan gesprochen hatte
  32. Angaben zu Meghans religiösem Glaube und ein privates Gespräch mit Justin Welby, dem Erzbischof von Canterbury
  33. Was Prinz Harry bei der Hochzeit am Altar zu seinem Vater Prinz Charles und Meghan Markle sagte
  34. Detaillierte Darstellung der Reden bei der Hochzeit des Paares
  35. Einzelheiten zum Besuch der Sussexes am Comer See, um Zeit mit George und Amal Clooney zu verbringen
  36. Informationen über ein privates Treffen zwischen Meghan, Harry und der Queen, um das Hochzeitsdiadem der Herzogin auszuwählen
  37. Ein Bericht über eine Meinungsverschiedenheit zwischen Prinz Harry und einer der Assistenten der Königin, Angela Kelly
  38. Details rund um die Entfremdung von Prinz Harry und Prinz William
  39. Details über Meghan Markles Babyparty in New York und die Reaktion des Palastes
  40. Meghans Pläne bezüglich der Geburt von Baby Archie
  41. Private Korrespondenz von Prinz Harry und Meghan mit ihren Freunden nach Archies Geburt
  42. Angaben zu Geschenken, die das Paar nach der Niederkunft erhalten hat
  43. Meghans Arbeit an dem offiziellen Instagram-Account von ihr und Harry
  44. Meghan und Harrys Gefühle gegenüber dem Kommunikationsteam des Palastes
  45. Infos zur Betreuung der Kinder von Prinz William und Kate Middleton
  46. Meghan und Harrys Lebensumstände während ihres Aufenthalts in Kanada im Jahr 2019
  47. Details über den Megxit-Gipfel im Januar 2019 auf Sandringham 
  48. Wie sich Prinz Harry wegen der Trennung von der königlichen Familie fühlte
  49. Meghans Gefühle bezüglich ihres letzten Termins als Senior Royal am 9. März 2020

So argumentiert "Daily Mail" gegen Meghan Markle

ANL führt an, dass die Herzogin von Sussex keine "vernünftigen Erwartungen an die Privatsphäre" haben sollte, weil sie heimlich private Details mit Omid Scobie und Carolyn Durand geteilt habe.  Meghan habe "keine Einwände gegen die Offenlegung von Einzelheiten ihrer persönlichen Beziehungen und Korrespondenz, vorausgesetzt, sie sei in Begriffen formuliert, die für sie günstig und schmeichelhaft sind".

Weiter heißt es: "Sie begann zu spüren, dass die britische Presse in irgendeiner Weise gegen sie vorging, so sehr, dass sie glaubte (und immer noch glaubt), dass es 'hunderttausende' ungenauer Artikel über sie gibt.Sie beschloss daher, die Bemühungen des Palast-Kommunikationsteams zu umgehen oder zu verstärken und Informationen an die Medien und an die Autoren selbst weiterzugeben, wobei sie ihre Freunde als De-facto-Medienvertreter oder -kanäle verwendete. Sie und ihr Mann haben mit den Autoren zusammengearbeitet, um ihre Version der Ereignisse mithilfe des Buches zu veröffentlichen."

Der Prozess Meghan Markle versus "Daily Mail" wird am 11. Januar starten. Alle Infos zu dem Fall hat GALA für Sie zusammengetragen.

Verwendete Quellen:The Sun

jre Gala

Mehr zum Thema