VG-Wort Pixel

Meghan Markle verrät Wie sie sich zwei Monate vor der Hochzeit fühlt

Meghan Markle
© Getty Images
Meghan Markle plaudert am Commonwealth Tag über ihre Gefühle anlässlich der Hochzeit mit Prinz Harry in zwei Monaten

Was für ein spannender Tag für Meghan Markle. Die Bald-Prinzessin absolvierte am gestrigen Montag ihren ersten offiziellen Termin an der Seite von Queen Elizabeth II. Allein diese Tatsache verursacht schon Aufregung genug bei der Schauspielerin. Doch Meghan ist gleich doppelt nervös. Nicht nur, dass die 36-Jährige immer mehr in ihre royalen Verpflichtungen eingewiesen wird und dabei alles richtig machen möchte, auch ihr und Prinz Harrys großer Tag rückt immer näher. Bereits in zwei Monaten geben sich die beiden das Ja-Wort und Meghan kann ihre Aufregung anlässlich des großen Tages nicht verbergen.

Meghan Markle ganz bodenständig

Zuerst stand der Gottesdienst in der Westminster Abbey anlässlich des Commonwealth Tages auf dem Plan. Anschließend trafen Meghan und Harry zusammen mit Prinz William und Herzogin Catherine 100 Schüler und Lehrer verschiedener Schulen und plauderten mit ihnen. Mit ihrer offenen und liebevollen Art hinterließ Meghan dabei einen äußerst sympathischen Eindruck, wie Beteiligte jetzt erzählen.

Plausch mit dem Volk

Holly Hartley, Rektorin der "Thistley Hough Academy", hatte dabei ein ganz besonderes Erlebnis: "Wir gratulierten ihr zu ihrer Verlobung. Sie war entzückt und sagte, sie sei, sehr, sehr aufgeregt. Sie hat eine ganze Weile mit uns geplaudert - was für eine schöne, liebevolle Frau", wird sie von "Daily Mail" zitiert. Bisher meistert Meghan ihren neuen Job an Prinz Harrys Seite also mit Bravour.  

jno Gala

Mehr zum Thema