Meghan Markle endlich in Toronto: Doch neben ihr sitzt nicht Prinz Harry

Meghan Markle lässt sich endlich bei den Invictus Games in Toronto blicken - doch leider weit entfernt von Prinz Harry

Meghan Markle bei den Invictus Games in Toronto

Darauf haben alle gewartet. Bisher sah es ja so aus, als müsste Prinz Harry ohne seine Partnerin bei den Invictus Games in Toronto auskommen. Doch jetzt ist sie da! Meghan Markle lässt sich auf der Tribüne der Air Canada Arena blicken, als sie der Eröffnungszeremonie zusieht. Gibt es nun endlich den ersten gemeinsamen Auftritt mit Prinz Harry?

Meghan Markle ist da

Nun ja, nicht so ganz. Meghan und Harry befanden sich am gestrigen Samstag zwar beide im Publikum, schienen bei dieser Veranstaltung aber ganz bedacht gehandelt zu haben. Während die Schauspielerin nämlich auf der einen Seite sitzt, hat sich der britische Prinz auf genau der anderen Seite platziert. Ein gemeinsames Foto ist damit so gut wie ausgeschlossen. Schade! 

Meghan Markle und Prinz Harry in Toronto


Bisher kein gemeinsamer Auftritt

Anstatt sich mit ihrem Liebsten über die Veranstaltung auszutauschen, plaudert Meghan mit ihrem langjährigen besten Freund Markus Anderson. Die 36-Jährige zeigt sich konzentriert und fröhlich, sie lacht herzhaft und scheint ausgelassen zu sein. Ob sich Meghan und Harry doch noch zusammen zeigen werden? Ein paar Tage sind ja noch Zeit, um der Welt ihre Liebe endlich auch offiziell zu präsentieren. 

Meghan Markle auf der Tribüne der Air Canada Arena

 


Folgende Video-Empfehlung haben wir für Sie: 

Prinz Harry im Liebesurlaub

Heiratsantrag für seine Meghan?

Meghan Markle + Prinz Harry
Romantische Sonnenuntergänge, knisterndes Lagerfeuer und jede Menge Liebe - die Voraussetzungen für einen Heiratsantrag könnten wohl kaum besser sein. Doch stellt Harry seiner Meghan die Fragen aller Fragen?
©Gala

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Herzogin Meghan zeigt sich mit einem XL-Hut beim "Remembrance Sunday"
Herzogin Meghan hingegen setzt auf einen dramatischeren Look, als ihre Schwägerin: Sie trägt eine schwarze Robe von Erdem im 50er-Jahre-Stil mit einem weit ausgestellten Rock. Außerdem setzt sie ihr Dekolleté mit einem tiefen Ausschnitt in Szene und betont dieses zusätzlich mit ihrer Mohnblumen-Brosche. Wildlederne Deneuve-Pumps von Aquazzura und rubinrote Herz-Hänger von Jessica McCormack runden Meghans Abend-Look ab.
Im Rahmen der Feierlichkeiten des Remembrance Days zeigt sich Herzogin Meghan stilsicher und wählt einen Look in Dunkelblau. Mit einem Kleidungsstück aus ihrem früheren Leben begeistert sie ihre Fans ganz besonders.
Bei ihrer Ankunft an der Westminster Abbey trägt sie einen feinen Teddy-Mantel von Sentaler für rund 1.600 Euro, den sie mithilfe eines schwarzen, schmalen Gürtels stylisch zusammenhält. Ein Kleidungsstück, das bereits seit 2015 zur Kollektion gehört und damit schon vor dem Beginn der Liebesgeschichte von Meghan und Harry. Ein schwarzes Kleid sowie schwarze Lederstiefel von Tamara Mellon ergänzen ihr Outfit perfekt und halten die Herzogin an diesem kühlen Herbsttag warm.

442

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals