Das Volk hat entschieden: Meghan Markle ist ihr Liebling

Meghan Markle hat schon vor ihrer Traumhochzeit mit Prinz Harry die Herzen der Bürger gewonnen und übertrumpft sogar Herzogin Catherine 

, 36, ist noch kein Mitglied der königlichen Familie, aber sie wurde bereits zum "zugänglichsten weiblichen Mitglied der königlichen Familie" gewählt.

Meghan Markle überholt Herzogin Catherine 

Eine neue Umfrage ergab laut "Hello"-Magazin, dass die Verlobte von Prinz Harry, 33, von 29 Prozent der Befragten als das nahbarste weiblichste Mitglied der königlichen Familie bewertet wurde. Platz 2 belegte , 29, mit 15 Prozent. , 36, erreichte mit 13 Prozent der Stimmen lediglich den dritten Platz unter den Frauen. Der Hauptgrund für die Platzierung der ehemaligen "Suits"-Schauspielerin soll ihr ehemaliger Job als Schauspielerin sein. Außerdem soll sie, bedingt durch ihren Ruf als Feministin, ziemlich bodenständig sein. Sicher spielt auch ihre bürgerliche Herkunft eine Rolle. 
Bezieht man auch die männlichen Mitglieder der Royals ein, sieht die Gesamtbilanz wie folgt aus: Prinz Harry auf Platz 1 (32 Prozent), Meghan Markle auf Platz 2 (29 Prozent), Prinzessin Beatrice auf Platz 3 (15 Prozent), Prinz William auf Platz 4 und Herzogin Catherine Platz 5 (13 Prozent). 

Meghan arbeitet hart für ihre neue Rolle

Laut verschiedenen königlichen Beobachtern sei Meghan auch schon jetzt bereit, in die königliche Familie einzutreten, da sie das Auftreten einer Herzogin bereits perfekt verinnerlicht habe. Für diesen Erfolg habe sie hart hinter den Kulissen gearbeitet und alles gegeben, gab die 36-Jährige ehrlich zu. Im Forum der "Royal Foundation" sagte sie: "Selbst wenn ich es still hinter den Kulissen gemacht habe, ich habe dafür bisher all meine Energie verwendet. Treffen mit den richtigen Leuten, Treffen mit den Organisationen hinter den Kulissen. Ich lerne so viel wie möglich, damit ich die Möglichkeiten, die wir hier haben, maximieren kann."

Meghan Markle

Mit diesen Gesten stellt sie Herzogin Catherine in den Schatten

Prinz Harry, Meghan Markle + Herzogin Catherine 
In einigen Dingen ähneln sich Meghan Markle und Herzogin Catherine schon sehr, aber natürlich längst nicht in jedem Punkt. Wo die Unterschiede liegen, analysiert eine Körpersprache-Expertin ganz genau.
©Gala

Vom TV-Star zur Herzogin

Die Beauty-Transformation von Meghan Markle

Wenn man das alte Jahrbuch von Meghan Markle aufschlägt, stolpert man über zweierlei: Die heutige Freundin von Prinz Harry sieht nicht nur ganz anders aus, sondern heißt auch noch unterschiedlich. Für ihre Karriere legte sie jedoch beides ab - Vornamen und Look...
Einige Jahre nach ihrem Schulabschluss war von Meghans Zahnlücke nichts mehr zu sehen. In einigen Serien hatte sie schon kleine Rollen gespielt, ist aber mit ihren Sommersprossen immer noch eher das niedliche High-School-Girlie als Hollywood-Sternchen.
2006 war von Meghan Markles großem Durchbruch noch wenig zu sehen, von ihrem strahlenden Lächeln dafür umso mehr.
Meghans Schönheit hat ihre sympathische, natürliche Schönheit ihrer afro-amerikanischen Mutter Doria und ihrem weißen Vater Thomas zu verdanken.

22

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema