Meghan Markle: Sie steht unter "Royal Protection"

Endlich ist es soweit: Prinz Harry und Meghan Markle haben ihre Verlobung bekanntgegeben. Nun steht Meghan auch schon unter besonderem Schutz

Das britische Königshaus hat den Buchmachern einen Strich durch die Rechnung gemacht. In England wettete man darauf, dass Prinz Harry und Meghan Markle ihre Verlobung am Dienstag, 28. November 2017, bekanntgeben. Nun ist es schon einen Tag vorher passiert. Doch das Leben an der Seite eines Royals ist nicht nur angenehm - Meghan wird nun von einer Spezialeinheit der britischen Polizei beschützt.

Meghan Markle steht unter Schutz

Die "Royal Protection" ("Schutz der Royals") weicht nicht mehr von der Seite der 36-Jährigen. Die britische "Daily Mail" berichtet, dass die Schauspielerin bereits von Bodyguards ebendieser Einheit beim Shoppen in der King's Road in Chelsea begleitet wurde.

Prinz Harry + Meghan Markle: Sie sind endlich verlobt

Wie der Palast jetzt vermeldete, sind Meghan und Harry seit Anfang des Monats verlobt. Die Hochzeit soll im Frühjahr 2018 stattfinden. Wird die einstige "Suits"-Darstellerin dann Prinzessin sein? Die Antwort darauf lautet ganz klar: Nein! Schließlich durfte sich auch Kate Middleton nach ihrer Hochzeit mit Prinz William - und der wird aller Voraussicht nach einmal König werden - "nur" Herzogin von Cambridge nennen.  Zur Prinzessin wird man nicht, man ist als solche geboren. Meghan wird also wohl auch den Titel einer Herzogin tragen. 

So eroberte sie sein Herz

Über gemeinsame Freunde lernten sich Meghan und Harry im Sommer 2016 kennen. Schon vorher schwärmte der 33-Jährige von der Amerikanerin. Er hatte sie in der Anwaltsserie "Suits" gesehen und war sofort von ihrer Schönheit und Ausstrahlung in den Bann gezogen. So heißt es zumindest aus Harrys Umfeld. Einige Wochen konnten die beiden ihre Liebe geheimhalten. Doch der öffentliche Druck wurde größer und der Palast bestätigte das damals noch ganz junge Liebesglück quasi in einem Statement, in dem darum gebeten wurde, Meghans Privatsphäre zu respektieren und sie nicht auf Schritt und Tritt zu verfolgen. Danach wurden sie immer wieder zusammen in London gesichtet. Aber erst bei den "Invictus Games" in Toronto Ende September zeigten sich der Prinz und die Hollywood-Prinzessin erstmals ganz offiziell als Pärchen.

Unsere Video-Empfehlung 

Herzogin Catherine

Das hält sie wirklich von Meghan Markle

Herzogin Catherine: Das hält sie wirklich von Meghan Markle
©Gala


Der Lifestyle von Meghan Markle

Ihr Leben bevor sie Harry kannte

Herzogin Meghan bekommt in Kanada Besuch von ihrer Freundin Heather Dorak. Die Besitzerin von "Pilates Platinum" ist schon seit 2005 eine enge Freundin von Meghan. 
Die Freundinnen verbindet einiges: Beide lieben Yoga und Pilates, Heather, die als Wellness-Guru und Body-Coach gilt, hat mehrere Gastbeiträge auf Meghans Blog "The Tig" verfasst. Außerdem waren Meghan und Heather 2018 zeitgleich schwanger. Heather ist Mutter von zwei Söhnen, Noah und Cody. 
Heather und Meghan scheinen trotz der Distanz - Heather lebt in Los Angeles, Meghan wohnte vor ihrem Umzug nach England fast sieben Jahre in Toronto - viel Zeit miteinander verbracht zu haben, es finden sich einige Selfies auf dem Instagram-Account von Meghans "BFF". 
Im August 2014 verbrachten Heather, Meghan und die Produzentin Lindsay Roth einen gemeinsamen Urlaub auf der Karibikinsel St Barth. Dort entstand auch dieses Selfie der drei Frauen. Mit Sonnenhut und Pilotenbrille strahlt Meghan für die Kamera. 

36


Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals