Meghan Markle: Wurde sie durch dieses Schmuckstück beleidigt?

Die Ehefrau von Prinz Michael von Kent, Marie-Christine, leistete sich beim Windsor-Weihnachtslunch einen Fehltritt, der ausgerechnet Meghan Markle getroffen haben dürfte

Wenn man zur Queen zum Weihnachtslunch eingeladen wird, dann wirft man sich in Schale. Angemessen feierliche Kleidung und dezenter Schmuck sind Pflicht. Die Ehefrau von Prinz Michael von Kent, Marie-Christine, kennt das Prozedere seit Jahren. Schließlich ist sie seit 1978 mit dem Cousin von Elizabeth II. verheiratet. Dennoch leistete sie sich einen Fehltritt, der ausgerechnet Prinz Harry Braut Meghan Markle getroffen haben dürfte.

Fehltritt einer Prinzessin

Fotografen standen am Tor des Buckingham Palace bereit, um die Ankunft der Gäste zu fotografieren. Natürlich richteten sich die Kameras vor allem auf das Auto von Prinz Harry und seiner Verlobten, die – als große Premiere – mit zum Lunch eingeladen worden war.

Die Windsors fahren vor

Nacheinander fuhren also die Mitglieder der königlichen Familie vor, darunter Prinz William und Ehefrau Kate, Prinz Charles und Herzogin Camilla – und eben die Kents.

Welche Art Brosche Prinzessin Michael (so lautet tatsächlich ihr offizieller Titel!) angesteckt hatte, konnte bereits im Vorbeifahren identifiziert werden. Und um den sogenannten Blackamoor-Schmuck (deutsch: Mohren-Schmuck) rankt sich seit etlichen Jahren eine Debatte, weil sie farbige Männer in Diener- oder Sklavengewändern zeigt. 

Prinzessin Michael mit Ehemann Michael von Kent im Auto: An ihrem Revers die umstrittene Brosche.


Schlagzeilen wie "Meghan Markle wurde mit 'rassistischem‘ Schmuck beim Queen Weihnachtslunch begrüßt“ machten am Tag danach in England die Runde. So etwas zu tragen, sei kurzsichtig, hieß es. Die Brosche anzustecken, wenn klar sei, dass man auf die Verlobte von Prinz Harry träfe, sorge für Kontroversen und Wut, schrieben "Mirror“, "Telegraph“, "Sun“ und Co.

Meghan Markles Premiere

Für Meghan Markle war es sicherlich, mit und ohne die Broschen-Kontroverse, eine Premiere der besonderen Art. Etliche Mitglieder des Hauses Windsor soll die US-Schauspielerin bereits getroffen haben. Aber die Kents, Gloucesters und die Kinder und Enkelkinder der verstorbenen Prinzessin Margaret dürften noch nicht dabei gewesen sein. Wie muss es da auf die sicherlich schon durch den Palastbesuch nervöse Amerikanerin gewirkt haben, als ihr Prinzessin Michael vorgestellt wurde und sie diese Brosche sah?

Prinz Harry + Meghan Markle

Die Bilder ihrer stürmischen Liebe

6. Mai 2020  Happy Birthday, Archie! Zum ersten Geburtstag von Baby Archie teilt die britische Hilfsorganisation "Save the Children" ein goldiges Video, das Mama Meghan zeigt, wie sie ihrem kleinen Sohn aus dem Buch "Duck! Rabbit!" vorliest. Und gefilmt wird die süße Vorlesestunde von Papa Prinz Harry höchstpersönlich.
7. Januar 2020  Herzogin Meghan und Prinz Harry strahlen überglücklich, als sie das Canada House in London besuchen. Das Paar trifft dort Janice Charette, die kanadische Botschafterin in Großbritannien, um sich für die Gastfreundschaft während ihres Aufenthalts in Kanada zu bedanken. Nur einen Tag später, am 8. Januar 2020, geben Meghan und Harry ihren Ausstieg als Senior-Royals bekannt.
25. Oktober 2019  Prinz Harry begleitet seine Frau Herzogin Meghan zu einer Diskussionsrunde zum Thema Geschlechtergleichheit auf Schloss Windsor. 
Herzogin Meghan und Prinz Harry

101


Unterschwelliger Rassismus war schon im ersten Statement, das der Palast 2016 zur Beziehung von Prinz Harry zu Meghan Markle herausgab, thematisiert worden. Damals wurde Bezug genommen auf Kommentare in den sozialen Netzwerken und Medien. Die US-Schauspielerin selbst äußerte sich mehrfach dazu, welche Schwierigkeiten sie als Heranwachsende hatte, als Tochter einer dunkelhäutigen Mutter.

Nicht der erste Fehltritt

Prinzessin Michael gehört im Windsor-Clan zu denjenigen, die schon häufiger Kontroversen losgetreten haben. Britische Medien verliehen ihr den Spitznamen "Princess Pushy“, was so viel heißt wie "Prinzessin Penetrant“. Denn die gebürtige Baronin von Reibnitz steht in dem Ruf, ihre royalen Verbindungen auszunutzen.

England

Familie Windsor

15. Mai 2020  Die Familie York hält zusammen: Auf Twitter postet Sarah Ferguson diesen innigen Familienschnappschuss von sich, Ehemann Prinz Andrew und den gemeinsamen Töchtern Prinzessin Beatrice (l.) und Prinzessin Eugenie (r.). "Am Internationalen Familientag bin ich so stolz auf unsere vereinte, liebende Familie", schreibt Fergie dazu. Damit setzt sie ein starkes Zeichen der Unterstützung für Prinz Andrew, der im November 2019 mit einem Interview über seine Freundschaft zu Sexualstraftäter Jeffrey Epstein (†) für einen Skandal gesorgt hatte. Nach dem Rücktritt von seinen royalen Pflichten hat sich Andrew nahezu vollständig aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.
23. April 2020  "Herzlichen Glückwunsch an Prinz Louis, der heute zwei Jahre alt wurde. Der junge Prinz genießt eine Umarmung von seinem Großvater, dem Prinzen von Wales", heißt es in der Bildunterschrift zu dem niedlichen Foto, das vom Instagram-Account des "Clarence House" geteilt wurde. Aufgenommen wurde das liebevolle Bild von Herzogin Catherine. 
9. April 2020  Happy Anniversary! Herzogin Camilla und der vom Coronavirus gesundete Prinz Charles feiern heute ihren 15. Hochzeitstag, und schon am Vortag veröffentlichte Clarence House dieses private Foto der beiden auf ihrem Anwesen Birkhall im schottischen Aberdeenshire. Dort erholen sich die beiden Royals zusammen mit den Hunden Bluebell und Beth.
19. Januar  Queen Elizabeth erscheint vor Hillington Church in Norfolk. Die 93-Jährige lächelt, als sie aus dem Wagen steigt. Die Botschaft an die Öffentlichkeit ist klar: Von dem am Vortag verkündeten Rücktritt von Prinz Harry und Herzogin Meghan lässt sich Ihre Majestät nicht die Laune verderben. 

250


Auch Rassismus wurde ihr schon einmal vorgeworfen, wie die britischen Medien jetzt wieder anführen. 2004 soll die heute 72-Jährige in einem New Yorker Restaurant zu einer Gruppe Afro-Amerikanern gesagt „Geht zurück in die Kolonien“. Mit einem anschließenden Interview, das ihren Ruf habe retten sollen, habe sie die Kontroverse um ihre Person und Äußerungen nur noch mehr angeheizt, so "Telegraph.co.uk“.

Prinz Harry + Meghan Markle

Ihr Hochzeitsdatum brachte auch diesen Promi-Paaren Glück

Prinz Harry + Meghan Markle
Es soll der schönste Tag in ihrem Leben werden: Am Samstag, 19. Mai 2018, werden Prinz Harry, 33, und Meghan Markle, 36, Mann und Frau. Im Video sehen Sie, welche VIP-Pärchen an diesem Datum schon "Ja, ich will" sagten.
©Gala


Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals