Meghan Markle: Ihre Jugendliebe äußert sich zur Verlobung

Die erste große Liebe bleibt unvergessen. Spätestens bei der Verkündung ihrer Verlobung mit Prinz Harry hat sich wohl auch Steve Lepore an seine Uni-Liebe erinnert und sich zu der Neuigkeit geäußert

Meghan Markle + Steve Lepore

Meghan Markle + Steve Lepore

Alle sprechen über die royale Liebessensation des Jahres: und sind verlobt. Die Reaktionen auf die Neuigkeit reichen von herzlichen Gratulationen bis zu bösen Anfeindungen. Insbesondere aus dem Umfeld der künftigen Herzogin melden sich immer wieder Stimmen zu Wort, die nicht nur Gutes über die Schauspielerin zu sagen haben.

Steve Lepore wünscht Meghan Markle alles Gute

Doch Meghans Jugendliebe Steve Lepore kommt kein böses Wort über die Lippen. Auf die Verlobung seiner Ex-Freundin angesprochen sagte der Basektball-Trainer dem US-Portal "Radar Online": "Ich wünsche ihr und Prinz Harry viel Glück". Die beiden waren vor 18 Jahren ein Paar, als sie 1999 die Northwestern Universität im US-Staat Illinois besuchten. Meghan und Steve trennten sich, als der aufstrebende Basketballspieler an eine andere Universität wechselte. 

Eine Quelle aus dem Bekanntenkreis der beiden verriet dem "Star"-Magazin zudem: "Man sagt, dass man nie seine erste Liebe vergisst, das gilt auch für Meghan. Ich glaube nicht, dass es langfristig zwischen Meghan und Steve funktioniert hätte, aber ihr Herz war gebrochen." 

Steve Lepore war schon an der Universität ein ehrgeiziger Basketballspieler, heute ist er Basketballtrainer am  Virginia Military Institute. 

Steve Lepore war schon an der Universität ein ehrgeiziger Basketballspieler, heute ist er Basketballtrainer am  Virginia Military Institute. 

Keine Gedanken an die Vergangenheit

Auch wenn Meghan mit Prinz Harry nun einen der ehemals begehrtesten Junggesellen heiraten wird, hat sie ihre erste große Liebe sicher nicht vergessen. Trotz ihrer damals wohl schmerzhaften Trennung scheinen Steve und die Schauspielerin im Guten auseinander gegangen zu sein und können auch heute noch positiv an ihre gemeinsame Zeit zurückdenken. Die royale Verlobte wird jedoch nicht allzu viele Gedanken an ihre Vergangenheit verschwenden, liegt doch das Beste vor ihr: ein Leben an der Seite eines Prinzen.


Vom TV-Star zur Prinzessin

Die Beauty-Transformation von Meghan Markle

Gespannt haben wir darauf gewartet, dass Prinz Harry und Meghan Markle ihre Verlobung bekannt geben. Am 27. November war es dann soweit und die ehemalige TV-Schönheit strahlt an der Seite ihres Prinzen übers ganze Gesicht. Wir zeigen Ihnen hier, wie sie sich über die Jahre verwandelt hat.
Wenn man das alte Jahrbuch von Meghan Markle aufschlägt, stolpert man über zweierlei: Die heutige Freundin von Prinz Harry sieht nicht nur ganz anders aus, sondern heißt auch noch unterschiedlich. Für ihre Karriere legte sie jedoch beides ab - Vornamen und Look...
Einige Jahre nach ihrem Schulabschluss war von Meghans Zahnlücke nichts mehr zu sehen. In einigen Serien hatte sie schon kleine Rollen gespielt, ist aber mit ihren Sommersprossen immer noch eher das niedliche High-School-Girlie als Hollywood-Sternchen.
2006 war von Meghan Markles großem Durchbruch noch wenig zu sehen, von ihrem strahlenden Lächeln dafür umso mehr.

17


Auf ihre Rolle als Ehefrau eines Royals bereitet sie sich schon jetzt vor: 

Ein Mitglied der Royal-Family zu werden, bedeutet gleichzeitig mit neuen Situationen konfrontiert zu werden. Meghan Markle hat deshalb bereits mit dem Training begonnen. Wie sie sich auf ihren neuen Lebensabschnitt vorbereitet, sehen Sie in diesem Video.
© Gala



Mehr zum Thema

Star-News der Woche