Meghan Markle: Das war ihr erstes royales Geschenk

Die britischen Royals bekommen jedes Jahr zahlreiche Präsente überreicht. Meghan Markle durfte sich nach ihrer Verlobung mit Prinz Harry über ein recht ungewöhnliches Geschenk freuen

Diese Überraschung hätte bei Meghan Markle auch falsch ankommen können. Der Kensington Palast hat enthüllt, was das erste Geschenk war, das die ehemalige "Suits"-Darstellerin als Verlobte von Prinz Harry bekommen hat: eine Schürze!

Perfekt erst auf den zweiten Blick

Was auf den ersten Blick auch wie ein Affront erscheinen könnte, ist eigentlich eine sehr schöne Idee. Prinz William hatte das Präsent für seine künftige Schwägerin während seines Staatsbesuchs in Finnland überreicht bekommen. Kurz zuvor hatten sein Bruder und die Schauspielerin ihre Verlobung bekannt gegeben und erzählt, dass Harry bei einem gemeinsamen Koch-Abend auf die Knie gegangen war. 

Der Lifestyle von Meghan Markle

Ihr Leben bevor sie Harry kannte

Auf Ibiza zeigt sich Meghan entspannt lässig mit Sonnenbrille und Strohhut aus dem Pool heraus. Ob sie da schon ahnte, dass sie einige Jahre später zusammen mit einem royalen Prinzen und Kind auf die spanische Insel zurückkehren wird? 
Auf den Straßen Madrids schlendert Meghan mit zwei Freunden in einem schulterfreien Mini-Kleid und ihrem Lieblingsaccessoire für den Sommer: dem Strohhut. 
Zusammen mit ihrer besten Freundin Jessica Mulroney urlaubt Meghan Markle auf der beliebten Promi-Insel Capri in Italien. Selbst nach Sonnenuntergang darf er nicht fehlen - ihr heiß begehrter Strohhut. 
Was für ein toller Urlaubsschnappschuss der heutigen Herzogin von Sussex. Auf der griechischen Insel Hydra posiert Meghan in einem weißen Maxi-Kleid mit tiefem Rückenausschnitt. Ein Kleid, das sie heute als royales Familienmitglied wohl nicht mehr tragen könnte. 

29


Meghan Markle liebt es zu kochen

Kochen ist eine große Leidenschaft der 36-Jährige. Über die Schürze dürfte sich Meghan Markle also sehr gefreut haben - und vielleicht ja auch beim nächsten Küchen-Date mit ihrem Prinzen tragen. Denn einige der Geschenke, die die Royals bei ihren Auftritten und Terminen erhalten, nehmen sie tatsächlich mit, erklärte ein Sprecher der Königsfamilie der britischen Zeitung "Mail Online". "Manches nehmen sie mit nach Hause, andere werden in den königlichen Haushalt übernommen. Gelegentlich und wenn sie angemessen sind, werden Dinge an Organisationen gespendet, die sie gut gebrauchen können." 

George und Charlotte werden überhäuft

Denn alles können und wollen die Royals nicht behalten. So bekamen Prinz George und Prinzessin Charlotte insgesamt 90 Geschenke im vergangenen Jahr. Wenn der Nachwuchs all diese Präsente erhalten würden, wäre jedes Maß verloren, glauben Kate und William. Viele der Spielsachen, die ihre Kinder bekommen, spenden sie daher an gemeinnützige Organisationen. 

Trooping the Colour 2017

Prinzessin Charlotte und Prinz George stehlen allen die Show

Prinzessin Charlotte, Prinz George
Alle Augen auf Prinzessin Charlotte und Prinz George: Bei der "Trooping the Colour"-Parade stehlen die kleinen Royals ihrer Ur-Oma die Show. Mit niedlichen Grimassen, faszinierten Blicken und einem heimlichen Popel-Moment ziehen die kleinen Royals alle Blicke auf sich


Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals