Meghan Markle: Heimliche USA-Reise ohne Prinz Harry

Nanu, was ist da bei Meghan Markle los? Kurz vor der Hochzeit mit Prinz Harry reist die Schauspielerin alleine in ihre Heimat, die USA. 

Wenn Meghan Markle, 36, am 19. Mai auf Schloss Windsor die Frau von Prinz Harry, 33, wird, bedeutet das nicht nur pure Romantik - sondern auch das Ende allerhand Bürokratie. Da Meghan eine gebürtige Amerikanerin ist, muss sie, um dauerhaft in Großbritannien leben zu können, ein entsprechendes Visum erteilt bekommen. Um das zu bekommen, musste sie nun quer über den Atlantik fliegen. 

Meghan Markle allein in Chicago

Um das Bürokratische für ihren Umzug nach London zu regeln, habe die Braut am gestrigen Donnerstag, den 12. April, das "VFS Global UK Visa Application Centre" in Chicago besucht, berichtet die stets gut informierte US-Entertainment-Seite "TMZ".
In Begleitung von vier Bodyguards versuchte die 36-Jährige so unerkannt wie möglich durch die amerikanische Metropole zu der Behörde zu gelangen - mit mäßigem Erfolg, wie man anhand des Berichtes von "TMZ" sieht. Ganz in schwarz und mit einer Baseball-Cap bekleidet beantragte die Schauspielerin ihr Visum, für das sie rund 1.500 US-Dollar gezahlt haben soll. Aufgrund der hohen Kosten vermutet eine Quelle, dass sie für eine Premium-Behandlung bezahlt habe, die ihr Visum schon in den nächsten Tagen frei gibt. 

Heirat mit Prinz Harry ist Visa-Voraussetzung

Zudem vermutet der Informant, dass Meghan ein Familienvisum beantragt hat. Das Kriterium, dass sie in den nächsten sechs Monaten Ehefrau eines britischen Staatsbürgers wird, wird sie pünktlich erfüllen. Wie der Kesington Palast bereits bekannt gab, wird sie unmittelbar nach der Hochzeit die britische Staatsbürgerschaft beantragen. 
Obwohl der Termin in Chicago nur zehn Minuten gedauert habe, war für die Schauspielerin das gesamte Büro geräumt worden. Man merke: Trotz umständlichem Papierkram, den sie als Bürgerliche noch zu erledigen hat, ist Meghan dann schon ein bisschen Prinzessin. 

Prinz Harry + Meghan Markle

Dafür dürfen ihre Gäste richtig Geld ausgeben

Teaser Hochzeit 
Da sowohl der Prinz als auch die ehemalige „Suits“-Darstellerin sich in den letzten Jahren stark sozial engagiert haben, wünschen sie sich von ihren Hochzeitsgästen keine Geschenke. Stattdessen soll fleißig gespendet werden.
©Gala

 

Herzogin Meghan + Prinz Harry

Die royale Hochzeit des Jahres

21. Mai 2018  Das offizielle Hochzeitsbild von Harry und Meghan ist da! Das frisch vermählte Pärchen lacht zufrieden in die Kamera des bekannten englischen Fotografen Alexi Lubomirski. Für die offiziellen Porträts wählt Alexi Lubomirski einen Hintergrund im Schloss Windsor. Königlicher geht es nicht.
21. Mai 2018  Auf dem offiziellen Pärchenfoto lachen Herzogin Meghan und Prinz Harry erleichtert in die Kamera des britischen Star-Fotografen Alexi Lubomirski.
GALA-Sonderausgabe zur Hochzeit in England: GALA Royal 01/2018  Die Hochzeit des Jahres  Plus Die schönsten royalen Hochzeiten aller Zeiten  Máxima & Willem-Alexander der Niederlande   Prinzessin Diana & Prinz Charles  Victoria & Daniel von Schweden  + Diademe, Braut-Looks, Festmenü
21. Mai 2018  Einige Blumen, die zu dem schlichten Strauß gebunden wurden, hat Prinz Harry für seine Braut im Palastgarten gepflückt.

132

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema