Meghan Markle: Eine Freundin erhebt schwere Vorwürfe gegen sie

Kurz nach den Verlobungsnews um Meghan Markle und Prinz Harry packt eine einstige Freundin der Schauspielerin aus und erzählt über Meghans vermeintlich wahres Gesicht

Im Mai 2018 werden Meghan Markle und Prinz Harry in der St. George's Chapel in Windsor Castle vor den Traualtar treten. Wenige Monate vor dem großen Tag bekommt diese Liebesgeschichte jedoch einen ganz bitteren Beigeschmack.

Meghan Markles Kindheitsfreundin klagt an

Ninaki Priddy und Meghan waren Kindheitsfreundinnen, 31 Jahre lang konnte sie nichts trennen. Ninaki war die erste Brautjungfer bei der ersten Hochzeit der 36-Jährigen mit Trevor Engelson, 40. Heute haben die beiden Frauen keinen Kontakt mehr zueinander, denn Meghan habe sich angeblich extrem verändert. Niemals hätte Ninaki geglaubt, dass Meghan sie ihren Ex-Ehemann fallen lassen würde wie eine heiße Kartoffel. Das sagte sie in einem Interview mit "DailyMail". 

"Ich erkannte sie nicht wieder"

"Meg erzählte mir immer wieder, dass sie sich ein Leben ohne Trevor nicht vorstellen könne. Sie sagte, wenn ihm etwas passieren sollte, könne sie nicht weitermachen“, erzählte Ninaki. Das Paar wollte sogar eine Familie gründen. Nach zwei Jahren war alles vorbei. Der Film- und Fernsehproduzent sei extrem verletzt gewesen, es habe ihm den Boden unter den Füßen weggezogen: "Ich erkannte die Frau, mit der ich meine ganze Kindheit verbracht hatte, nicht wieder."

Ist Meghan berechnend?

Ninaki war es auch, die kürzlich einen Schnappschuss von ihr und der einstigen "Suits"-Darstellerin vor dem Buckingham Palast veröffentlichte. Gemeinsam bereisten die beiden damals Europa. Meghan habe ihrer Aussage zufolge schon immer eine Faszination für Royals gehabt. Hat sie die Hochzeit mit dem 33-jährigen Harry etwa fokussiert? "Alles was ich jetzt sagen kann ist, dass Meghan berechnend war – sehr berechnend – in der Art, wie sie mit Menschen und Beziehungen umzugehen pflegte. Sie geht sehr strategisch vor, wenn es sich um Beziehungen zu Freunden handelt. Wenn sie sich dazu entschließt, dass du kein Teil ihres Lebens mehr bist, kann sie sehr kalt sein", so Ninaki.

Unsere Video-Empfehlung 

Prinz Harry

"Meine Mutter und Meghan wären ein Herz und eine Seele"

Prinz Harry und Meghan Markle
Wie traurig es doch ist, dass Prinzessin Diana die Hochzeit ihres jüngsten Sohnes nicht mehr erleben konnte. Auch das verlobte Paar wird ganz sentimental bei diesem Thema. Doch Harrys Mutter ist in ihren Herzen immer da.
©Gala

 

Prinz Harry + Meghan Markle

Die Bilder ihrer stürmischen Liebe

16. Juni 2019  Zum britischen Vatertag postet Herzogin Meghan ein Foto ihrer zwei liebsten "Männer" auf Instagram. Auf dem süßen Schnappschuss sieht man ihren Sohn, Baby Archie, der mit seiner kleinen Hand den Finger seines Papas, Prinz Harry, umklammert.
12. Mai 2019  Ein neues Foto von Master Archie! Mit diesem süßen Füßchen-Bild des jüngsten britischen Royals erfreuen Prinz Harry und Herzogin Meghan ihre Instagram-Follower. Zu Meghans erstem Muttertag gratuliert das Paar auch allen Müttern, die auf der ganzen Welt heute ihren Tag feiern. Im Hintergrund sind übrigens Vergissmeinnicht zu sehen, die zarten, hellblauen Blumen waren die Lieblingsblumen von Harrys Mutter Prinzessin Diana.
Meghan Markle: 8. Mai 2019 Herzogin Meghan und Prinz Harry präsentieren erstmals ihren kleinen Sohn der Öffentlichkeit ...
Baby Sussex

121


Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals