Herzogin Meghan: Diese Promis halten nichts von ihr

Herzogin Meghan ist seit ihrer Hochzeit mit Prinz Harry bekannter und beliebter denn je. Doch das neue Mitglied der Königsfamilie hat nicht nur Fans

Herzogin Meghan
Letztes Video wiederholen
Auch wenn das britische Volk ihre neue Herzogin mit viel Begeisterung empfangen hat, die kritischen Stimmen wollen einfach nicht verstummen.

Hunderttausend Menschen jubelten Prinz Harry und Herzogin Meghan bei ihrer Hochzeit in Windsor zu. Millionen Menschen verfolgten die Trauung vor dem Fernseher und gratulierten dem frisch gebackenen Ehepaar in sozialen Netzwerken. 

Doch nicht alle bewundern die 36-Jährige. Einige prominente Persönlichkeiten machen keinen Hehl daraus, dass sie das neue Mitglied der Königsfamilie nicht leiden können, allen voran "Good Morning Britain"-Moderator Piers Morgan

Piers Morgan ist enttäuscht von Herzogin Meghan

Er lernte die ehemalige Schauspielerin persönlich kennen. "Ich liebe 'Suits', die Serie, bei der sie mitgespielt hat. Also fing ich an, ihr bei Twitter zu folgen. Keine zehn Sekunden später bekam ich eine Direktnachricht von ihr. Sie sagte, dass sie ein großer Fan von mir sei", erzählte der britische Journalist. Kurz darauf trafen sich die beiden in einem Pub in Wimbledon. "Da saßen wir. 90 Minuten nur Meghan und ich – gute Kumpel", erinnerte er er sich an die Begegnung. Doch dabei blieb es auch, plötzlich meldete sie sich nicht mehr. Den Grund für den Kontaktabbruch kennt Morgan bis heute nicht. Seine Sympathie für die Schauspielerin ist seitdem passé. 

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Ihr dunkles Haar fällt ihr offen über die Schultern. Als Meghan ins Kondolenzbuch schreibt, wird sichtbar, dass sie ihren Verlobungsring - wie auch beim letzten Auftritt - nicht mehr trägt. Das scheint jedoch nicht etwa mit Prinz Harry oder ihrer Beziehung zu tun zu haben, sondern ist wahrscheinlich den in der Schwangerschaft geschwollenen Fingern geschuldet. Ihren Ehering trägt die Frau von Prinz Harry trotzdem. 
Herzogin Meghan erscheint zusammen mit Prinz Harry am "New Zealand House" in London, wo sie Blumen ablegen und ins Kondolenzbuch schreiben. Sie trägt einen neuen, schwarzen Mantel mit funkelnden Knöpfen und weiten Ärmeln von Gucci. In der Hand hält sie eine schwarze Satin-Clutch, auch von Gucci. 
Rührendes Detail: Herzogin Meghan wählt an diesem Tag ein Paar goldene Ohrringe, das sie während ihrer Tour durch Neuseeland von der dortigen Premierministerin Jacinda Ardern geschenkt bekommen hat. 
Der Schnitt des Mantels betont ihren wachsenden Babybauch. Schwarze Pumps von Aquazzura setzen ihre schlanken Beine in Szene. 

384

Böse Vorwürfe von Talkshow-Queen Wendy Williams 

Deutlicher wird da Wendy Williams. Die amerikanische Talkerin ließ in der Vergangenheit kein gutes Haar an der neuen Herzogin. "Sie ist nur eine willkürliche Prinzessin", lautet ihr Urteil. "Sie ist ein bisschen wie ein Joker, sie war ein 'Deal or no Deal'-Mädchen. Sie ist eine Frau, die gerne spielt", lästerte die Talkshow-Queen über die 36-Jährige. Sie zweifelt sogar an Meghans Liebe zu Ehemann Harry. "Im Gegensatz zu Kate, die in England aufgewachsen ist, aufgewachsen ist, um die Royals zu lieben. Dieses Mädchen Meghan hat übrigens gesagt, dass sie keine Ahnung von den Royals hat und nicht wusste, wer Harry ist. Ich denke, das ist eine Lüge", warf sie Meghan öffentlich vor.

Spielt sie eine Rolle?

An ihrer Aufrichtigkeit zweifelt auch die australische Moderatorin Chrissie Swan. "Aus irgendeinem Grund, bin ich noch nicht warm mit ihr geworden. Es ist ihre Art und Weise. Sie sieht aus, als würde sie performen. Für mich wirkt es so, als sei ihre ganze Demut gespielt", meinte Swan und fügte hinzu: "Ich bin nicht so sicher, dass sie ihren Mann so sehr liebt, wie ihre neue Rolle." 

Der britische TV-Star Katie Hopkins wagte einen pikanten Vergleich und sagte einst über die den ehemaligen "Suits"-Star: Sie sei nur eine "billige Prinzessin Diana mit einem oscarreifen, unschuldigen Gesicht".

Kate vs. Meghan

Bitterböse Vorwürfe nach der Traumhochzeit

Meghan Markle, Herzogin Catherine und Prinz harry beim Forum der "royal Foundation" 2018
Meghan Markle hat schon als Mädchen davon geträumt, das Leben einer Prinzessin zu führen – als Herzogin von Sussex hat sie genau das geschafft. Doch Herzogin Catherine scheint von ihrer neuen Schwägerin nur wenig begeistert.
©Gala
Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema