Herzogin Meghan: Sie lädt zum Abendessen in den Palast

Für die Frauen von der "Hubb Community Kitchen" ist es ein ganz besonderer Termin: Herzogin Meghan hat sie zum Abendessen in den Kensington Palast eingeladen

Es ist ein besonderes Projekt, das Herzogin Meghan, 37, solo voranbringt. "Together: Our Community Cookbook" (deutsch: "Zusammen: Unser Gemeinschaftskochbuch") lautet der Titel eines Charity-Kochbuchs, mit dem die Ehefrau von , 34, eine Gemeinschaftsküche unterstützt. In dem Kochbuch finden sich Rezepte von Frauen, die 2017 Opfer der Brandkatastrophe im Londoner Grenfell Hochhaus wurden. 

Herzogin Meghan macht es anders

Diese Frauen bekamen jetzt eine einmalige Einladung ihrer königlichen Unterstützerin. Herzogin Meghan hat die Frauen für ein gemeinsames Abendessen in den Kensington Palast eingeladen. Das berichtet die britische Magazin "Hello!". Dabei wird auch ihr Ehemann Prinz Harry dabei sein. 

Für Meghan ist das Projekt eine Herzensangelegenheit. Im Vorwort des Kochbuchs schreibt sie: "Ich habe mich sofort mit der Gemeinschaftsküche verbunden gefühlt. Es ist ein Ort für Frauen, wo sie lachen, trauern, weinen und zusammen kochen können. Die gemischten kulturellen Identitäten unter einem Dach schaffen einen Raum voller Normalität." 

Prinz Harry hält sich im Hintergrund

Diese Normalität holt sich die 37-Jährige mit den Frauen in ihr Zuhause, den Kensington Palast. Eine Idee, die ihre Schwägerin wohl niemals ausgesprochen hätte. Dass Meghan ihren Job als anders definieren möchte, hat sie schon in der Vergangenheit immer deutlich gemacht. Bemerkenswert ist auch: Trotz der Harrys Teilnahme an dem Abendessen nennt der Hof Meghan als alleinige Gastgeberin. 

Frauenförderung liegt ihr am Herzen

Schon vor ihrer Hochzeit mit dem Royal hatte sich die ehemalige Seriendarstellerin für Frauen engagiert. Die "Hubb Community Kitchen" war in einem muslimischen Kulturzentrum zur Unterstützung der Überlebenden der Brandkatastrophe im Londoner Grenfell-Hochhaus gegründet worden.  Seit Januar, so ein Sprecher des Kensington-Palasts, habe Meghan die Gemeinschaftsküche etliche Male heimlich und vollkommen privat besucht. Über die gemeinsame Leidenschaft fürs Kochen habe sie die Verbindung zu den Hinterbliebenen der fürchterlichen Brandkatastrophe vom Juni des vergangenen Jahres gefunden und festgestellt, wie das Küchenprojekt die Frauen zusammenbringt und unterstützt. 

Prinz Harry + Herzogin Meghan

Darauf würden sie als Royals gerne verzichten

Herzogin Meghan und Prinz Harry
So prunkvoll das royale Leben sein mag, es hat auch seine Schattenseiten. Worauf das Herzogenpaar von Sussex gerne verzichten würde, sehen Sie im Video.
© Gala
Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema