Meghan Markle: Darum ist sie die perfekte Prinzessin des 21. Jahrhunderts

Mit Meghan Markle wird ab Mitte Mai ein noch frischerer Wind im Kensington Palast wehen. Denn mit ihr zieht zum ersten Mal Hollywood in den Palast ein

Die Hochzeit von Prinz Harry, 33, und Meghan Markle, 36, wird nicht nur ein großes Fest, mit ihr zieht auch ein wenig Hollywood-Glamour in London ein. Aber darauf sollte man die Schauspielerin nicht reduzieren, denn die ehemalige "Suits"-Darstellerin könnte die perfekte Prinzessin des 21. Jahrhunderts verkörpern.

Meghan Markle steht für die moderne Frau

Denn Meghan steht für die moderne Frau. Sie verdient als erfolgreiche Schauspielerin nicht nur Ruhm und Anerkennung, sondern auch ihr eigenes Geld. Auch in der Serie "Suits", für die sie bis vor kurzem noch vor der Kamera stand, verkörpert die 36-Jährige eine erfolgreiche Anwaltsgehilfin. Doch Meghan Markle steht nicht nur für die berufstätige Frau, sie engagiert sich auch aktiv für andere Mädchen und Frauen, steht lautstark gegen Sexismus auf. Schon im Alter von elf Jahren kam Meghan aufgrund ihres Engagements in die Schlagzeilen. Bereits in jungen Jahren prangerte sie eine sexistische Werbung an und schaffte es damit nicht nur in die Medien, sondern bis zur Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton, 70. 

Prinz Harry steht ihr zur Seite

Neben ihrer Arbeit für Frauen verkörpert die Schauspielerin aber auch Multikulturalität und steht für eine offene Gesellschaft. Aufgrund ihrer Herkunft, ihre Wurzeln sind niederländisch, irisch und afroamerikanisch, wurde die Amerikanerin schon des Öfteren angefeindet und kritisiert. Auch Prinz Harry musste sich schon öffentlich auf die Seite seiner Verlobten stellen und ihr den Rücken stärken. 

Rassistische Kommentare gegen Meghan Markle

Doch Meghans Selbstbewusstsein werden die Attacken britischer Konservativer hoffentlich nichts angehabt haben, vielmehr sollte sie sich bewusst machen, dass sie gerade wohl zur modernsten Prinzessin der Welt avanciert. Und dieser Beruf verlangt einem einiges ab. Meghan war schon in den vergangenen Wochen vereinzelt im Zeichen der Krone unterwegs und unterstützte ihren Harry bei öffentlichen Auftritten und Terminen. Von Auftritt zu Auftritt konnte man eine deutlich entspanntere Meghan betrachten, die sich auch traut, royale Stilregeln zu brechen. 

Herzogin Catherine suchte sich ebenfalls ihren Platz am Hof

Man darf gespannt sein, welche Patenschaften sie in Zukunft übernehmen und für welche Projekte sie sich einsetzen wird. Aber unabhängig wofür sie einsteht, man kann sich wohl sicher sein, dass sie mit dem Herzen dabei ist. Einige Anhänger feiern sie schon als die junge Diana (1961-1997), die zu ihren Lebzeiten versuchte, den britischen Hof zu revolutionieren. Meghan könnte dies mit ihrer Modernität gelingen, Journalisten attestierten gar die perfekte Prinzessin des 21. Jahrhunderts zu sein. Es scheint, als würde das britische Königshaus gerade von den nicht-adeligen neu vermarktet werden. Denn auch Herzogin Catherine, 36, schaffte es, sich in die royale Familie nicht nur einzugliedern, sondern ihren eigenen Platz in dieser zu finden. Wir freuen uns darauf, was in Zukunft noch kommen wird. 

Kurz vor der Hochzeit

Meghan Markle hat sich taufen lassen

Meghan Markle
Am 6. März ließ sich Meghan Markle in einer heimlichen Zeremonie taufen und zeigte mit dem Eintritt in die "Church of England" ihren Respekt vor der Königin. Weitere Details zur Taufe erfahren Sie in diesem Video.
©Gala

 

Herzogin Meghan + Prinz Harry

Die royale Hochzeit des Jahres

21. Mai 2018  Das offizielle Hochzeitsbild von Harry und Meghan ist da! Das frisch vermählte Pärchen lacht zufrieden in die Kamera des bekannten englischen Fotografen Alexi Lubomirski. Für die offiziellen Porträts wählt Alexi Lubomirski einen Hintergrund im Schloss Windsor. Königlicher geht es nicht.
21. Mai 2018  Auf dem offiziellen Pärchenfoto lachen Herzogin Meghan und Prinz Harry erleichtert in die Kamera des britischen Star-Fotografen Alexi Lubomirski.
GALA-Sonderausgabe zur Hochzeit in England: GALA Royal 01/2018  Die Hochzeit des Jahres  Plus Die schönsten royalen Hochzeiten aller Zeiten  Máxima & Willem-Alexander der Niederlande   Prinzessin Diana & Prinz Charles  Victoria & Daniel von Schweden  + Diademe, Braut-Looks, Festmenü
21. Mai 2018  Einige Blumen, die zu dem schlichten Strauß gebunden wurden, hat Prinz Harry für seine Braut im Palastgarten gepflückt.

132

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema