VG-Wort Pixel

Meghan Markle Sie tritt an der Seite der Queen auf

Queen Elizabeth + Meghan Markle 
© Getty Images
Am "Commonwealth-Tag" feiert Meghan Markle erneut eine Premiere: Sie wird an der Seite der Queen beim tradtionellen Gottesdienst auftreten

Auch ohne Ehering scheint Meghan Markle, 36, längst ein vollwertiges Mitglied der britischen Königsfamilie zu sein. Der Verlobten von Prinz Harry wird eine Ehre zuteil, von der ihre Schwägerin in spe vor ihrer Hochzeit mit Prinz William nur hätte träumen können. Die 36-Jährige wird am 12. März gemeinsam Queen Elizabeth bei der Feier des "Commonwealth-Tages" auftreten. Die gesamte Familie und Meghan wird zum Gottesdienst in Westminster Abbey erwartet. 

Meghan Markle darf deutlich mehr als Herzogin Catherine

Nur drei Monate nach ihrer Verlobung hat die ehemalige "Suits"-Darstellerin mehr Termine absolviert als die damals noch bürgerliche Kate Middleton in ihrer gesamten Verlobungszeit mit William. Dass die Königin Meghan Markle zu einem so wichtigen Termin einlädt, spricht zwar für die 36-Jährige, allerdings auch nicht gegen Herzogin Catherine. Durch ihre Schauspielkarriere ist Meghan an öffentliche Auftritte gewöhnt, weiß die Medien zu händeln und die Fans zu begeistern. Die damals noch deutlich jüngere Kate musste sich an dieses neue Leben länger gewöhnen. 

Queen Elizabeth macht Prinz Harry eine Freude

Dass Prinz Harrys Verlobte schon jetzt alle Auftritte mit Bravour meistert, fällt wohl auch der Monarchin auf. Ihrem Enkel macht sie mit der Einladung sicher auch eine große Freude. Lange genug musste er als drittes Rad am Wagen Auftritte an der Seite seines Bruders und dessen Ehefrau meistern. Damit ist jetzt Schluss. 

Überraschender Auftritt

Die neue Gelassenheit der Queen zeigt sich nicht nur im Umgang mit dem Neuzugang zur Familie, auch sie selbst sorgte zuletzt für große Augen, als sie bei der "London Fashion Week" in der Front Row neben "Vogue"-Chefin Anna Wintour Platz nahm. Gut gelaunt verfolgte die 91-Jährige die Show und plauderte mit der Mode-Queen. Nicht einmal den Protokollbruch Wintours nahm sie ihr übel. 

Queen Elizabeth und Anna Wintour bei der "London Fashion Week"
Queen Elizabeth und Anna Wintour bei der "London Fashion Week"
© Getty Images
jkr Gala

Mehr zum Thema