Meghan Markle + Prinz Harry: Die Queen schwänzt einen Teil ihrer Hochzeit

Die Queen hat Harry und Meghan viel Freiraum bei der Planung ihrer Hochzeit gelassen. So sehr ihr das Glück des Paares auch am Herzen liegt - bei einem Teil der Hochzeit wird sie vermutlich nicht dabei sein

Meghan Markle und Prinz Harry heiraten am 19. Mai in Windsor Castle

Am 19. Mai wird die Hochzeit des Jahres stattfinden, denn Meghan Markle, 36, und Prinz Harry, 33, werden sich das Jawort geben. An diesem Tag werden nicht nur die beiden, sondern auch die Queen eine wichtige Rolle spielen. Doch Insidern zufolge soll sie nicht den ganzen Tag beim Brautpaar verbringen.

Prinz Harry + Meghan Markle planen die Hochzeit nach ihren Wünschen

Royal-Expertin Katie Nicholl sagt gegenüber "Entertainment Tonight", dass die Queen laut ihrer Quellen bei der Planung der Hochzeit sehr zuvorkommend gewesen sein. "Das ist eure Hochzeit, das ist euer Tag. Plant ihn wie ihr wollt", soll sie Harry und Meghan gesagt haben. Auch, wenn das bedeutet, dass die beiden einen Teil ihres Hochzeitstages ohne sie verbringen müssen. Sie und Harry haben eine sehr enge und besondere Beziehung.

Eine Party ohne die Queen

Nichtsdestotrotz wird die Queen vermutlich einen ganz bestimmten Part der Hochzeit schwänzen - und zwar die Party. "Ich denke, was den Empfang am Abend und natürlich die Party angeht, auf der die Spice Girls auftreten werden, wird die Queen nicht auf der Tanzfläche dabei sein", sagt Nicholl. Doch das hat offensichtlich nichts damit zu tun, dass sie sich nicht für Harry und Meghan freut. Eher im Gegenteil: "Alles, was ich von den Quellen, mit denen ich gesprochen habe, gehört habe ist, dass sie von Anfang an gemerkt hat, dass Meghan ein guter Mensch in Harrys Leben ist und ihn glücklich macht", erzählt Katie Nicholl.

Diese Acts treten auf

Neben den Spice Girls soll laut "The Sun" auch Elton John auftreten und es gibt Gerüchte, dass auch die Foo Fighters gern auf der Hochzeit von Meghan und Harry auftreten würden. Wer alles am Ende des Tages alles auf der Party dabei wird, bleibt also weiterhin spannend. Aber eins ist so gut wie sicher: Die Queen wird es nicht sein.

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema