VG-Wort Pixel

Prinz Harry + Meghan Markle Geheime Besuche: So oft sehen sie sich tatsächlich

Meghan Markle, Prinz Harry
© Getty Images
Australien, Malawi, Singapur: Prinz Harry ist als Royal immer unterwegs. Auch seine Freundin Meghan Markle ist als Schauspielerin viel beschäftigt. Doch zwischendurch schaffen es die beiden trotzdem sich zu sehen - jedoch immer ganz heimlich

Noch trennen Prinz Harry und Meghan Markle knapp 6000 Kilometer Luftlinie. Er wohnt in London, sie in Toronto. Eine Entfernung, die es dem Liebespaar nicht leicht macht, sich zu sehen. Zudem haben beide prall gefüllte Terminkalender: Harry ist als Mitglied der Königsfamilie mit zahlreichen Repräsentationsterminen beschäftigt, Meghan Markle steht gerade als Anwaltsgehilfin "Rachel" für die Serie "Suits" vor der Kamera. Dennoch gelingt es ihnen sich immer wieder - meist ganz heimlich - zu treffen.

Prinz Harrys heimlicher Besuch in Toronto

So soll Prinz Harry laut "E!News" am 17. Juni ganz unbemerkt zu seiner Freundin nach Toronto geflogen sein. Das würde bedeuten: Der 32-Jährige ist direkt nach der Geburtstagsparade "Trooping the Colour" zu Ehren seiner Großmutter, der Queen, in den Flieger gestiegen. Doch die Sehnsucht nach seiner Liebsten war groß, wie ein Insider ausplauderte. Zuletzt hatte der Queen-Enkel seine Freundin rund um Ostern besucht. 

"Sie haben sich eine Weile nicht gesehen, deswegen war es für beide aufregend, sich wiederzusehen", erzählte die Quelle dem US-Portal. "Harry wollte dieses Mal zu ihr fliegen, weil er es für nicht gerecht hält, dass Meghan immer diejenige ist, die herumfliegen muss. Außerdem war sie gerade erst aus den USA zurückgekommen." Dort hatte die 35-jährige Schauspielerin mit ihren "Suits"-Kollegen die 100. Folge der Anwaltsserie gefeiert. 

Liebe statt Luxus

Die gemeinsame Zeit soll das Liebespaar ganz bodenständig verbracht haben. Sterne-Restaurants? High-Society-Hotspots? Fehlanzeige. Sie sind ganz einfach zuhause geblieben."Sie haben zusammen gekocht und viel zusammen im Garten gesessen. Das ist Meghans Lieblingsplatz", erzählt der Insider. Ein ganz normales Pärchen-Programm eben.

Damit sie nicht entdeckt würden, seien sie nur zu Orten gegangen, an denen niemand gleich zur Presse renne und sie verrate, berichtet "E!News". Dazu gehörte das Haus von guten Freunden, die das Paar besucht hätte. "Harry und Meghan haben Zeit bei ihren Freunden verbracht, die nun auch Harrys Freunde sind. Er liebt es Teil ihrer Welt in Toronto zu sein. Es ist schön mal aus London wegzugekommen, auch wenn beide London lieben." 

Er fliegt nach Malawi, sie nach London

Lange konnte der Royal nicht bei seiner Herzensdame bleiben. Am 20. Juni ging es für ihn schon nach Malawi, wo er im Liwonde National Park hilft, Elefanten im Land zu verteilen, um ihnen so genügend Lebensraum zu ermöglichen. 

Doch bei seiner Rückkehr in ein paar Tagen wartet Meghan Markle vermutlich schon auf ihn in London: Die Schauspielerin flog am Sonntagabend nach London und kam dort am Montagmorgen an, berichtet das "E!News". Doch Meghan besucht die britische Hauptstadt nicht nur, um ihren Liebsten zu sehen. Sie soll dort auch berufliche Verpflichtungen haben. 

Zieht Meghan bald nach London?

Möglich, dass sie sich schon einmal nach Job-Perspektiven in der Heimat ihres Freundes umschaut. Schließlich soll ihr Umzug von Toronto nach London der nächste logische Schritt in der Beziehung sein. "Meghan sieht sich selbst bald umziehen - und er wünscht es sich auch", will der Insider wissen. 

Royal-Fans hören schon die Hochzeitsglocken läuten, den Antrag soll Harry schon lange planen. Doch der Freund aus dem Umfeld des Paares weiß: Sie wollen nichts überstürzen. "Sie treffen keine überstürzten Entscheidungen. Aber, ja, sie lieben sich und können sich nicht vorstellen, ohne einander zu sein." 

Meghan Markle, Prinz Harry
jkr Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken