Herzogin Meghan + Prinz Harry: Alle Fakten zu ihrem Baby

Wird ihr Kind Prinz oder eine Prinzessin und wo steht es in der Thronfolge? Alles, was Sie über das Baby von Herzogin Meghan und Prinz Harry wissen müssen

Auf diese Nachricht haben die Fans des britischen Königshauses gewartet: Herzogin Meghan, 37, ist schwanger. Das gab der Kensington-Palast am Montag (15. Oktober) bekannt, kurz nachdem Meghan und ihr Ehemann Prinz Harry, 34, in Sydney gelandet waren. Dort starten die beiden ihre erste große Auslandsreise. Hier die wichtigsten Fragen zum nächsten Royal Baby.

Herzogin Meghan + Prinz Harry: Wann kommt das Baby?

Auch das hat der Kensington Palast in der kurzen Mitteilung schon verkündet: Im Frühjahr 2019 soll das Baby von Herzogin Meghan und Prinz Harry zur Welt kommen. Für beide ist es das erste Kind. Das Paar hatte im Mai auf Schloss Windsor geheiratet.

Wo steht das Baby in der Thronfolge?

Das Baby wird in der britischen Thronfolge Rang sieben belegen. Vor ihm stehen derzeit Prinz Charles, 69, Prinz William, 36, und dessen Kinder Prinz George, 5, Prinzessin Charlotte, 3, und Prinz Louis, 5 Monate, sowie Prinz Harry.

Wann hat die Queen von ihrem Urenkel erfahren?

Queen Elizabeth, 92, und andere hochrangige Royals wurden laut BBC bereits vorher über Meghans Schwangerschaft informiert und konnten persönlich gratulieren, als die Mitglieder der königlichen Familie sich in Windsor zur Hochzeit von Prinzessin Eugenie, 28, versammelten. Meghan nahm an der Hochzeit zusammen mit Prinz Harry teil und trug dabei einen langen, dunkelblauen Mantel, der bereits zu Spekulationen führte, sie könne schwanger sein. Genau wie die beiden dicken Ordner, die die 37-Jährige sich bei ihrer Ankunft in Sydney vor den Bauch hielt. 

Am Dienstag werden die beiden Royals in Australien den ersten offiziellen Termin wahrnehmen - und sicher eine Menge Glückwünsche erhalten. An dem Plan für die Reise, die Meghan und Harry neben Australien auch nach Neuseeland, Fidschi und Tonga führt, soll sich wegen der Schwangerschaft nichts ändern.

Herzogin Meghan

Sie ist schwanger!

Herzogin Meghan
Prinz Harry und Herzogin Meghan im Babyglück: Mit einem offiziellen Statement gibt der Kensington Palast bekannt, dass das Herzogspaar von Sussex sein erstes Kind erwartet.
©Gala

Bekommt ihr Baby einen Titel?

Meghan und Harrys Baby wird zwar ein Cousin oder eine Cousine von Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis - selbst wird das Kind allerdings weder Prinz noch Prinzessin. Es sei denn, die Queen schreitet ein und ernennt das Baby dazu. Offiziell ist Prinz Harrys Nachwuchs dafür in der Thronfolge zu irrelevant. Außerdem soll ihr Kind "ein relativ normales Leben führen", so eine Quelle zur "Sunday Times". "Das sei für Harry und Meghan sehr wichtig, wenn es um die Zukunft ihres Kindes geht," so der Insider. Sie wollen es so vor dem öffentlichen Druck schützen. Bekommen die Herzogen einen Jungen, wird er den zweithöchsten Titel seines Vaters führen - Earl of Dumbarton, einer der Titel, die Harry an seinem Hochzeitstag von der Queen erhielt. Wird das Kind ein Mädchen, wird es Lady Mountbatten-Windsor genannt werden.

Wie wird das Baby heißen?

Die Briten wetten bereits darauf, wie das Baby von Meghan und Harry heißen könnte. Alexander, Alice und Arthur liegen derzeit bei einigen Buchmachern laut der britischen Zeitung "Evening Standard " vorne. Bei anderen Wettbüros setzt man auch auf Diana, Victoria und Mary sowie Albert, Philip und James.

Prinz Harry + Herzogin Meghan

Prinz Harry + Herzogin Meghan - Wie wird das Kind heißen

Herzogin Meghan, Prinz Harry

Bekommt das Baby eine doppelte Staatsbürgerschaft?

Der Herzog und die Herzogin von Sussex könnten für ihr Kind theoretisch offenbar die doppelte Staatsbürgerschaft beantragen, berichtet der "Daily Telegraph". Meghan plant, Britin zu werden - sie stammt aus den USA - ob sie die doppelte Staatsbürgerschaft besitzen wird, ist angeblich aber nicht bekannt. Laut der US-Botschaft in Großbritannien kann demnach ein Kind, das außerhalb der USA geboren wurde, mit einem Elternteil aus den USA und einem Elternteil ohne US-Staatsbürgerschaft, die amerikanische Staatsbürgerschaft bei der Geburt erwerben, wenn der amerikanische Elternteil fünf Jahre in den USA lebte.

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Ihr dunkles Haar fällt ihr offen über die Schultern. Als Meghan ins Kondolenzbuch schreibt, wird sichtbar, dass sie ihren Verlobungsring - wie auch beim letzten Auftritt - nicht mehr trägt. Das scheint jedoch nicht etwa mit Prinz Harry oder ihrer Beziehung zu tun zu haben, sondern ist wahrscheinlich den in der Schwangerschaft geschwollenen Fingern geschuldet. Ihren Ehering trägt die Frau von Prinz Harry trotzdem. 
Herzogin Meghan erscheint zusammen mit Prinz Harry am "New Zealand House" in London, wo sie Blumen ablegen und ins Kondolenzbuch schreiben. Sie trägt einen neuen, schwarzen Mantel mit funkelnden Knöpfen und weiten Ärmeln von Gucci. In der Hand hält sie eine schwarze Satin-Clutch, auch von Gucci. 
Rührendes Detail: Herzogin Meghan wählt an diesem Tag ein Paar goldene Ohrringe, das sie während ihrer Tour durch Neuseeland von der dortigen Premierministerin Jacinda Ardern geschenkt bekommen hat. 
Der Schnitt des Mantels betont ihren wachsenden Babybauch. Schwarze Pumps von Aquazzura setzen ihre schlanken Beine in Szene. 

384

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema