Cooler Move: Prinz Charles gibt die Ghetto-Faust

Ganz der britische Gentleman, so kennen wir Prinz Charles. Auch bei seiner jährlichen Tour durch Cornwall glänzt der 70-Jährige wieder mit einem makellosen Auftritt. Doch dann sorgt er mit einem unerwartet coolen Move für einen spontanen Lacher.

Prinz Charles
Letztes Video wiederholen
Ghetto-Faust statt Handschlag: Ganz lässig begrüßt Prinz Charles bei seinem Besuch in Cornwall einen royalen Fan per Faustschlag.

Prinz Charles, 70, gibt bei öffentlichen Auftritten gern den britischen Gentleman. Auch bei seinem Besuch in Cornwall glänzt der 70-Jährige wieder mit perfekten Umgangsformen. Doch dann sorgt er mit einem unerwartet coolen Move für einen spontanen Lacher. Statt mit einem festen Handschlag begrüßt Charles einen royalen Fan mit der lässigen Ghetto-Faust. Die informelle Form der Begrüßung ist oft in Filmen oder beim Sport zu sehen. Auch der ehemalige US-Präsident Barack Obama ist für die lässige Ghetto-Faust bekannt.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals