VG-Wort Pixel

Lady Louise Windsor Warum sie jetzt die neue Wunderwaffe des Königshauses werden könnte

Lady Louise Windsor
Lady Louise Windsor
© Max Mumby / Getty Images
Obwohl Lady Louise Windsor den Großteil ihres Lebens das Rampenlicht gemieden hat, könnte die Queen-Enkelin nun eine wichtige Position innerhalb der Royal Family einnehmen. 

Im Juni 2022 hat Lady Louise Windsor, 18, ihr Abitur gemacht. Seit September besucht sie wie bereits ihr Cousin Prinz William und dessen jetzige Ehefrau Catherine, Princess of Wales, beide 40, die renommierte St. Andrews Universität nördlich von Edinburgh, Schottland. Während des Sommers hat die Tochter von Prinz Edward, 58, und Gräfin Sophie von Wessex, 57, in einem Gartencenter gejobbt.

Diese Bodenständigkeit schätzen viele Royal-Fans an der Enkelin von Queen Elizabeth, †96. Doch bald könnte sie laut einer Royal-Expertin eine zentralere Rolle in der britischen Königsfamilie spielen.

Setzt die Royal Family nun auf Lady Louise Windsor?

König Charles, 73, soll bereits bevor er nach dem Tod der Queen den Thron bestiegen hat, eine Verschlankung der Monarchie im Sinn gehabt haben. Allerdings sind seit dem Rücktritt von Prinz Harry, 38, und Herzogin Meghan, 41, als Senior Royals vor zwei Jahren ohnehin weniger arbeitende Mitglieder der Königsfamilie vorhanden. Hinzu kommt, dass auch Prinz Andrew, 62, wegen seiner Verwicklung in den Missbrauchsskandal um Jeffrey Epstein, †66, und die darauffolgende Zivilklage von Virginia Giuffre, 39, gegen ihn, den Dienst der Krone nie wieder antreten wird. 

Daher werde Lady Louise Windsor laut Royal-Expertin Charlie Lankston von der britischen "Daily Mail" derzeit als Geheimwaffe der abgespeckten Monarchie gehandelt. Und tatsächlich tritt die 18-Jährige immer mehr ins Rampenlicht.

Die Queen-Enkelin tritt ins Rampenlicht

Lady Louise Windsor ist in der Nähe von Windsor aufgewachsen und soll viel Zeit mit ihrer Großmutter verbracht haben. Edward und Sophie wollten ihrer Tochter eine bodenständige Kindheit ermöglichen und haben sich daher auch dazu entschieden, ihr nicht den Prinzessinnen-Titel zu gestatten. Ihren ersten royalen Auftritt hatte sie im Alter von sieben Jahren: als Blumenmädchen bei der Hochzeit von William und Kate 2011.

Vor allem in den vergangenen zwei Jahren ist die Pferdeliebhaberin jedoch immer präsenter geworden. Sei es während der Feierlichkeiten von Queen Elizabeths 70. Thronjubiläum, den Commonwealth Games oder der Beerdigung der Monarchin. Auch einen TV-Auftritt hat die Royal bereits absolviert: In der BBC-Doku "Prince Philip: The Royal Family Remembers" erinnerte sich Louise an ihren geliebten verstorbenen Großvater, mit dem sie die Leidenschaft fürs Kutsche fahren teilte. Ob Lady Louise Windsor in naher Zukunft tatsächlich einen wichtigeren Part innerhalb der britischen Königsfamilie einnehmen wird, bleibt abzuwarten. Doch ihre junge sowie erfrischende Art dürfte ein großer Gewinn für die angestrebte moderne Monarchie sein.

Verwendete Quelle: dailymail.co.uk

sti Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken