Lady Diana: Neue Doku-Serie zum 20. Todestag

Im August jährt sich der Tod Lady Dianas zum zwanzigsten Mal. Pünktlich zum traurigen Jubiläum soll eine neue Doku die Prinzessin ehren.

Traurig, aber wahr: Am 31. August wird sich der tragische Unfalltod Lady Dianas bereits zum 20. Mal jähren. Vergessen ist die "Prinzessin der Herzen" aber mitnichten. Der US-Sender ABC und das "People Magazine" wollen Diana (1961-1997) nun sogar mit einer brandneuen gemeinsamen Doku-Serie würdigen. Insgesamt vier Stunden an Archiv-Material und neuen Interviews mit engen Vertrauten der Ex-Frau Prinz Charles' (68) sollen für die Dokumentation zusammengetragen werden, wie das Magazin "The Hollywood Reporter" berichtet.

Die Sendung solle "die Welt erinnern, warum sie sich in Diana verliebte", teilten die Macher mit. Ausgestrahlt werden soll sie an zwei aufeinander folgenden Abenden in je zwei Doppelfolgen. Ob die Doku auch den Weg ins deutsche Fernsehen finden wird, wurde zunächst nicht bekannt. Lady Diana war am 31. August 1997 bei einem Autounfall in Paris ums Leben gekommen. Mit ihr verunglückten der Fahrer des Wagens und ihr Freund Dodi Al-Fayed (1955-1997).

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema