VG-Wort Pixel

Krönung von König Charles III. Nach der Beisetzung von Queen Elizabeth: Welche Schritte warten auf den Monarchen?

König Charles III.
© WPA Pool / Getty Images
Am 8. September 2022 ist Queen Elizabeth im Alter von 96 Jahren gestorben. Ihr ältester Sohn Charles wurde zwei Tage später zum König ernannt. Hier finden Sie alle Fragen und Antworten rund um die noch bevorstehende offizielle Krönung in der Westminster Abbey in London. 

Inhaltsverzeichnis

Alle Fragen zur Krönung von König Charles III., 73, auf einen Blick. 

Krönung: Wann wird Charles König?

Die Regeln der britischen Monarchie legen fest, dass "ein neuer Souverän auf den Thron folgt, sobald sein oder ihr Vorgänger verstirbt". Damit ist Charles seit dem Tod von Queen Elizabeth, †96, am 8. September 2022 König von Großbritannien, Nordirland und den Commonwealth-Ländern.

Am ersten Tag nach dem Tod seiner Mutter kam der sogenannte Thronbesteigungsrat um 10 Uhr morgens zusammen, um König Charles III., 73, vor großem Publikum zum neuen Monarchen zu erklären. Anschließend wurde er im St. James's Palace als neuer König bestätigt. 

Die Krönung von Charles findet zeitnah nach einer entsprechenden Trauer- und Vorbereitungszeit statt. Ein genauer Termin ist bisher nicht bekannt gegeben worden. Laut "Telegraph" allerdings dürfte die Zeremonie im Frühjahr oder Sommer 2023 stattfinden.

Queen Elizabeth wurde am 2. Juni 1953 nach ihrer Thronbesteigung am 6. Februar 1952 gekrönt, über ein Jahr nachdem sie den Thron bestiegen hatte.

Was steckt hinter der Operation "Golden Orb"?

Die Operation Golden Orb ist der Codename für die seit Jahren geplanten Abläufe für die Krönung von König Charles. 

Wie sieht der Ablauf der offiziellen Krönung von Charles aus?

Es ist laut britischen Medien anzunehmen, dass die Krönung von König Charles III. seine Vision einer kleineren, moderneren Monarchie widerspiegeln wird. Der Monarch wird zusammen mit seiner Frau Königin Camilla, 75, gekrönt. Es ist vorstellbar, dass die Zeremonie kürzer, kleiner und weniger kostspielig sein wird als die seiner verstorbenen Mutter. Angeblich soll sie zudem nach dem Wunsch von Charles repräsentativ sein für verschiedene Glaubensrichtungen und Gemeindegruppen, um die ethnische Vielfalt des modernen Großbritanniens abzubilden. Traditionelle Elemente wie den gesetzlich vorgeschriebenen Eid, die Salbung mit geweihtem Öl, die Übergabe der Kugel und die Inthronisierung selbst bleiben weiterhin bestehen.

Genau wie Queen Elizabeth wird der König mit der St. Edward's Crown gekrönt. Diese besteht aus massivem Gold und ist mit über 400 Edelsteinen bestückt, darunter Rubine, Granate und Saphire. 

Als seine Mutter offiziell zur Königin gekrönt wurde, reisten über 8.000 Gäste aus 129 Nationen nach London, um in der Westminster Abbey dabei zu sein. Bei dem großen Moment für König Charles allerdings sollen lediglich 2.000 hochrangige Zuschauer:innen zugegen sein. Eine Maßnahme, um Gesundheits- und Sicherheitsbeschränkungen Rechnung zu tragen.

Der Erzbischof von Canterbury wird die Zeremonie leiten und den Krönungseid bestätigen. Der Monarch muss die Frage beantworten, ob er das Vereinigte Königreich und andere Nationen des Commonwealth mit Recht und Gerechtigkeit regieren und das Christentum in der Nation aufrechterhalten wird.

König Charles wird auf dem Coronation Chair, bekannt als Edward's Chair, Platz nehmen und das Zepter und den Stab des Souveräns halten, um seine Kontrolle über die Nation darzustellen. Zudem hält er die Kugel des Souveräns, um die christliche Welt zu repräsentieren.

Nachdem er vom Erzbischof gesalbt, gesegnet und geweiht wurde, wird ihm die Krone des Heiligen Eduard auf den Kopf gesetzt, die ihn offiziell als König Charles III. krönt. 

Wie geht es nach der Krönungszeremonie weiter?

Nach seiner Krönung wird König Charles voraussichtlich zusammen mit den engsten Familienmitgliedern auf dem Balkon des Buckingham Palastes erscheinen.  

König Charles III. und Königin Camilla werden ihren Umzug in den Buckingham Palast vorbereiten. Wann genau die Royals ihr neues Heim beziehen können ist noch unklar. Aktuell werden große Teile der Residenz restauriert und renoviert. Es ist anzunehmen, dass das Paar bis auf Weiteres in seinem bisherigen Standort Clarence House wohnen wird. 

Trotz der vorerst unveränderten Wohnsituation zittern aktuell rund 100 Mitarbeiter:innen des Paares um ihre Jobs. Die Angestellten von Clarence House erhielten am Montag, den 12. September 2022, eine dementsprechende Mitteilung von Sir Clive Alderton, dem obersten Adjutanten von König Charles: "Die Änderung der Rolle für unsere Vorgesetzte wird auch eine Änderung für unseren Haushalt bedeuten … Das Portfolio der Arbeit, die bisher in diesem Haushalt  zur Unterstützung der persönlichen Interessen des ehemaligen Prinzen von Wales, der früheren Aktivitäten und der Haushaltsvorgänge durchgeführt wurde, wird nicht mehr ausgeführt werden, und der Haushalt ... im Clarence House wird geschlossen. Es wird daher erwartet, dass der Bedarf an Stellen, die hauptsächlich im Clarence House angesiedelt sind, deren Arbeit diese Bereiche unterstützt, nicht mehr benötigt werden." 

Bei der Krönung spielt auch Prinz William, 40, eine entscheidende Rolle. Der Thronfolger wird neue Titel annehmen, darunter die formelle Ernennung zum Prince of Wales.

Warum wird Camilla Königin?

Zu ihrem 70. Thronjubiläum wandte sich Queen Elizabeth mit einem Statement an die Öffentlichkeit, dass Camilla nach der Krönung von Charles den Titel "Queen Consort", also "Königsgemahlin", tragen soll: "Es ist mein aufrichtiger Wunsch, dass Camilla, wenn die Zeit dafür gekommen ist, als 'Queen Consort' bekannt sein wird." Bei dem Titel "Königin" wird eine inhaltliche Unterscheidung zwischen "herrschende Königin" ("Queen Regant") und "Königsgemahlin" ("Queen Consort") gemacht. Namentlich wird die Unterscheidung allerdings nicht gemacht, die Titelinhaberin wird in beiden Fällen "Queen" genannt – auch Camilla wird also nur als "Königin" angesprochen.   

Camilla wird neben ihrem Ehemann Charles während seiner Krönung ebenfalls zur Königin gekrönt und nimmt damit den Titel Queen Consort an. Ihr wird die Platin- und Diamantkrone auf den Kopf gesetzt, die für die Krönung der Queen Mother, †101, im Jahr 1937 angefertigt wurde.   

Wird die Krönung Charles' im Fernsehen übertragen?

Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Krönung von König Charles III. weltweit über die TV-Bildschirme zu sehen sein wird. Sogar die Krönung von Queen Elizabeth wurde bereits auf ihren eigenen Wunsch von der BBC übertragen. Geschätzte 277 Millionen Menschen verfolgten damals die Zeremonie im Fernsehen.

Wer zahlt für die Krönung von Charles?

Die Regierung zahlt für die Krönung.

Quellen: royal.uk, thetelegraph.co.uk, theguardian.com

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken