VG-Wort Pixel

Königin Camilla Trauer und Schmerzen – Sie hat sich offenbar den Zeh gebrochen

Königin Camilla
Königin Camilla
© Pool/Samir Hussein/WireImage / Getty Images
Königin Camilla kämpft derzeit nicht nur mit Trauer, sondern offenbar auch mit körperlichen Schmerzen. Sie hat sich noch vor dem Tod der Queen den Zeh gebrochen. Offizielle Termine nimmt sie derzeit unter Schmerzen wahr.

Königin Camilla steht ihrem Ehemann König Charles III., 73, in dieser schweren Zeit tapfer zur Seite. Dabei leidet sie offenbar nicht nur seelisch sondern auch körperlich.

Königin Camilla hat sich offenbar den Zeh gebrochen

Wie der "Daily Telegraph" nun enthüllte, soll sich die 75-Jährige noch vor dem Tod von Queen Elizabeth, †96, am 8. September den Zeh gebrochen haben. Wie genau es dazu kam, ist unbekannt. Ein namentlich nicht genannter Insider verriet der "Sun": "Es ist ein fürchterliches Timing, aber sie macht unermüdlich weiter." Demnach werde sich Camilla nicht "von einem gebrochenen Zeh von ihrer Pflichterfüllung abhalten lassen".

Auch am Freitag steht für Charles und Camilla ein straffes Programm an

Nach einem Tag der Ruhe und des Innehaltens gestern steht für König Charles und Königsgemahlin Camilla am Freitag erneut eine Reise an. In Cardiff wird der ehemalige Prinz von Wales mit seiner Gattin das Walisische Parlament besuchen. Im Anschluss steht ein Treffen mit Regierungschef Mark Drakeford, 67, auf dem Terminkalender. Dazwischen wird sich König Charles in Wales auch dem Volk zeigen. Am Abend geht es dann zurück in den Buckingham Palast. Eine Pause im Hofprotokoll, um sich wirklich auszukurieren, bleibt Camilla daher nicht.

Verwendete Quelle: thesun.co.uk

SpotOnNews

Mehr zum Thema

Gala entdecken