VG-Wort Pixel

Kelly Fisher Sie ist die Frau, die vor Prinzessin Diana Dodis Herz erobert hat

Kelly Fisher
Kelly Fisher
© KIM KULISH / Getty Images
Kelly Fisher soll vor der Beziehung von Prinzessin Diana und Dodi Al-Fayed mit dem Unternehmer zusammen gewesen sein. Wer genau ist die Frau, die Dodis Herz vor der "Königin der Herzen" erobern konnte?

Zum Zeitpunkt ihres tragischen Todes 1997 waren Unternehmer Dodi Al-Fayed, †42, und Prinzessin Diana, †36, eines der bekanntesten Paare der Welt. In der neuen Staffel der Netflix-Serie "The Crown" taucht nun auch eine andere Liebhaberin auf, die Dodis Herz bereits vor Diana erobert haben soll und bei vielen Zuschauer:innen für Verwunderung sorgt. Wer ist die Frau, die vor Dodis Beziehung mit der "Königin der Herzen" bereits eine Liaison mit dem Unternehmer hatte?

Kelly Fisher: Ein international gefragtes Model

Aufgewachsen in Amerika, startete Kelly Fisher bereits in ihrer Schulzeit ihre Model-Karriere, mit der sie international erfolgreich wurde und für Marken wie Armani oder Victoria's Secret arbeitete. In Paris lernte sie 1996 den Filmproduzenten Dodi Al-Fayed kennen und kam nach eigenen Aussagen schnell mit ihm zusammen. Sogar eine Hochzeit war geplant. Doch mit dem Kennenlernen von Prinzessin Diana und Dodi entwickelten sich die Pläne des Paares anders als gedacht.

Gab es Überschneidungen zwischen ihr und Diana?

Kelly Fisher warf Dodi vor, dass es Überschneidungen beim Kennenlernen zwischen ihr und Diana gegeben habe. Wie das US-Magazin "People" berichtet, soll Kelly nicht gewusst haben, dass Dodi eine Affäre mit Diana hatte – bis zu dem Zeitpunkt, als die legendären Kuss-Bilder der beiden vom "Sunday Mirror" veröffentlicht wurden. Auch eine Hochzeit soll geplant gewesen sein. Kelly behauptete, dass Dodi ihr sogar einen Verlobungsring geschenkt hat – seine Familie und andere Quellen haben diese Aussage allerdings bestritten. 

Kelly Fisher bei der Pressekonferenz 1997
Kelly Fisher bei der Pressekonferenz 1997
© KIM KULISH / Getty Images

Die Diskussion ging so weit, dass Kelly Dodi wegen Vertragsbruch verklagte. Mit einer tränenreichen Pressekonferenz im August 1997, auf die Kelly sogar Prinzessin Diana einlud, spitzte sich die Situation zu. Mit dem Tod des Unternehmers und der Prinzessin am 31. August 1997 entschieden sich Kelly und ihre Anwältin jedoch, die Anklage fallen zu lassen. Die Anwältin des Models äußerte sich zur Niederlage des Sachverhalts wie folgt: "Aus Respekt vor der Tragödie und dem enormen Verlust, den die Familie Fayed erlitten hat, hat sie mich als ihre Anwältin beauftragt, ihre Klage gegen Herrn Fayed zurückzuziehen. Obwohl sie das Recht hat, die Klage gegen seinen Nachlass nach seinem Tod weiterzuverfolgen, hat sie sich freiwillig entschieden, von diesem Recht keinen Gebrauch zu machen." Diana reagierte nie auf die Einladung zur Pressekonferenz.

Kelly Fisher: "Sie ist am Boden zerstört"

Nach Bekanntgabe des tragischen Unfalls äußerte sich das Model über ihre Anwältin bestürzt: "Kelly hat Dodi sehr geliebt, und sie ist am Boden zerstört über seinen Verlust und den von Prinzessin Diana. Nichts ist so wichtig wie das Leben eines Menschen. Angesichts dieser ungeheuren Tragödie verzeiht Kelly Dodi alle Ungerechtigkeiten, die er ihr in der Vergangenheit angetan hat." An der Beerdigung von Dodi Al-Fayed nahm das Model nicht teil.

Heute lebt Kelly Fisher mit ihrem Mann, einem Piloten, den sie auf einer Afrika-Reise kennenlernte, in South Carolina. 2011 kam ihre gemeinsame Tochter auf die Welt.

Verwendete Quellen: people.com

emi Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken