Kate Middleton: Vollzeit Braut

Kate Middleton hat drei Monate vor der Hochzeit ihren Job in der Firma ihrer Eltern an den Nagel gehängt. Sie hat genug mit der Hochzeitsplanung zu tun - die ersten Einladungsfaxe sind auch schon draußen

Kate Middleton

Fashion-Looks

Der Style von Herzogin Catherine

Bei ihrer abendlichen Ankunft in Pakistan überrascht Herzogin Catherine in einem hellblauen Ensemble von Catherine Walker. Während viele sie zum Auftakt ihrer fünftägigen Tour in einem Design eines lokalen Designers erwartet hätten, unterstreicht Kate in diesem Look die engen Beziehungen von England und Pakistan: Unter dem Kleid trägt sie eine passende Hose, der Wasserfallausschnitt erinnert stark an den pakistanischen Dupatta. Die britische Designerin hat sich bei diesem Look offensichtlich von den traditionellen Gewändern inspirieren lassen. 
Ihr Look sitzt perfekt und auch das Team vor Ort hat beste Arbeit geleistet: Ohne eine Falte präsentiert Kate das Kleid beim Verlassen des Fliegers. Sie wird sich kurz vor ihrer Ankunft erst umgezogen haben, damit dieser makellose Auftritt gelingt.
Auch der Friseur der Herzogin soll sie auf dieser Reise begleiten - und das macht sich bezahlt! Bei ihrer Ankunft fallen ihr die brünetten Haare in perfekten Wellen über die Schulter. 
Der zweite Tag startet für das strahlende Paar mit dem Besuch einer Schule in Islamabad. Herzogin Catherine trägt ein blaues Ensemble mit Stickerei. Die traditionelle Kreation stammt aus der Feder von Designerin Maheen Khan. 

589

Kate Middleton wird sich die verbleibenden Wochen bis zu ihrer Hochzeit mit Prinz William voll und ganz aufs Braut-Sein konzentrieren können: Wie britische Zeitschriften berichten, hat die zukünftige Prinzessin ihren Job in der elterlichen Firma aufgegeben.

"Sie hat ihre Arbeit an Kollegen abgegeben und bereitet sich nun auf ihr künftiges Leben als Mitglied der königlichen Familie vor", bestätigen Hofbedienstete gegenüber der "Daily Mail". Die 29-Jährige war bisher im Partybedarfs-Unternehmen ihrer Eltern als Projektleiterin und Fotografin in der Katalogproduktion tätig. Dadurch kennt sie sich mit großen Veranstaltungen bereits bestens aus. Sie sei nun mit viel Energie und Enthusiasmus mit den Hochzeitsvorbereitungen beschäftigt.

Prinz Harry

Wie die Hochzeit von Kate und William seine Beziehung zerstörte

Herzogin Catherine, Prinz William und Prinz Harry
Wieso Prinz Harry nach der Hochzeit von Prinz William und Herzogin Catherine ein gebrochenes Herz hatte, sehen Sie im Video.
©Gala

Eine Freundin von Kate Middleton betont gegenüber der Zeitschrift "Hello" das Organisationstalent der Braut: "Das Wissen, das sie sich in ihrem Arbeitsleben angeeignet hat, lässt sich hervorragend auf die Organisation einer Hochzeit übertragen."

Eine weitere Quelle berichtet dem Magazin, dass Kate und William bereits einen Großteil der Planung hinter sich haben: "Sie haben wirklich hart dafür gearbeitet, dass sie es auf ihre Art planen können. Sie wissen genau, was sie wollen. Doch schlussendlich wird es eine traditionelle anglikanische Hochzeit sein. Erwartet also nicht, dass zum Beispiel eine Rockband in der Kirche spielen wird."

Drei Monate vor dem großen Tag sind nun auch schon die ersten Vorabeinladungen verschickt worden - offenbar per Fax und als "Save The Date"-Warnung an die verwandten und befreundeten Königshäuser. "People" gegenüber bestätigte die Pressefrau des griechischen Ex-Königs Konstantin, es habe da ein Fax gegeben. Und Prinz Alexander und Prinzessin Katherine von Serbien bestätigten sogar auf ihrer Website, sie hätten eine Einladung von der Queen erhalten, fühlten sich geehrt und kämen gern.

Ob Prinz Williams Verlobte nach der Hochzeit in ihren Beruf zurückkehrt, ist fraglich. Als Mitglied der königlichen Familie wird sie bald zahlreiche öffentliche Verpflichtungen haben und sich vermutlich auch für wohltätige Zwecke engagieren. Doch bis dahin darf Kate Middleton noch ausgiebig durch Hochzeitsmagazine blättern, Menülisten zusammenstellen und natürlich Brautkleider anprobieren.

sst

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals