Kate Middleton: Eine Power-Frau soll ihr jetzt helfen

Den Stress dieser Wochen nimmt Kate Middleton sichtbar mit. Sie setzt jetzt auf eine neue Verbündete

Das gemusterte Diane-von-Furstenberg-Röckchen

umspielt ihre Hüften viel lockerer, als es sollte. Die Knie staken spitz hervor. Ihr Gesicht wirkt sehr schmal. Beim Lunch von Kate Middleton mit ihrer künftigen Stiefschwiegermutter Camilla, ihrem ersten öffentlichen Auftritt seit Wochen, ist zu erkennen, wie stressig der Weg für eine Bürgerliche in die Royal Family tatsächlich ist. Etwa sieben Kilo hat die 29-Jährige seit Ende vergangenen Jahres verloren. Sie wiegt nur noch gut 50 Kilogramm bei einer Größe von 1,77 Metern.

Fashion-Looks

Der Style von Herzogin Catherine

In einem rosafarbenen Traum aus dem Hause "Gucci" kommt Herzogin Catherine am 13. Februar zu einem Gala-Dinner des Netzwerkes "100 Women in Finance" in London. Der raffinierte Schnitt ihres bodenlangen Kleides ist die perfekte Verbindung zwischen royaler Etikette und Moderne: Zwar sind Kates Schultern zünftig bedeckt, doch die Tricolore-Farbgebung, der Gürtel aus Samt und die darauf abgestimmte Handtasche machen den Märchen-Look zum absoluten Hingucker!    
In einem Tweed-Ensemble à la Coco Chanel besucht Herzogin Catherine die Konferenz der "Mental Health In Education' in London.
Zu dem Zweiteiler kombiniert sie eine schwarze, blickdichte Strumpfhose sowie Wildleder-Pumps mit Blockabsatz von Tod's. Passend dazu führt Herzogin Catherine eine schwarze Mulberry-Clutch aus Wildleder aus. An ihren Ohren funkeln Schmuckstücke der Londoner Designerin Kiki McDonough.
Herzogin Catherine bei der Arbeit: Aktuell ist Kate mit ihrem Garten für die Chelsea Flower Show beschäftigt, die vom 21. bis 25. Mai stattfinden wird. Der Kensington Palast veröffentlicht auf Instagram nun diese Bilder von Kate. Bei einer Besprechung für ihren "Back to Nature Garden" zeigt sie sich ganz lässig in einem bordeauxfarbenen Rollkragenpullover des Labels J.Crew., der für 94 Euro zu haben ist und es Catherine offensichtlich angetan hat ... 

512

Viele Briten erinnern sich bei diesem Anblick an die Zeit vor 30 Jahren - an Prinzessin Diana, deren berühmten Ring Kate inzwischen trägt. Als Lady Di sich im Februar 1981 mit Prinz Charles verlobte, präsentierte sie sich liebenswert schüchtern und ein bisschen moppelig. Fünf Monate später musste ihr Hochzeitskleid kurz vor der Trauung nochmals enger genäht werden. Sie war immer mehr abgemagert. Der Hof will nun ein zweites Diana-Gate unbedingt verhindern. Nie mehr soll eine Prinzessin sich so verzweifelt und einsam fühlen.

Wie Gala aus Palast-Kreisen erfuhr, regte Prinz Charles höchstpersönlich den Lunch von Kate und Camilla im exklusiven Restaurant "Koffmann's" im "Berkeley Hotel" an. Bisher waren die beiden Frauen sich bei einigen Familienfeiern begegnet, hatten ansonsten aber noch kaum Kontakt. Charles habe seiner Gattin ans Herz gelegt, so heißt es, sich in diesem Stadium der Hochzeitsvorbereitungen intensiv um Kate zu kümmern. Und wer könnte das besser als jene Frau, die auf ihrem Weg ins Königshaus kein Fettnäpfchen ausließ und inzwischen am besten weiß, wie man Fallen umgeht? Pikanterweise bereitete Camilla einst auch die unerfahrene Lady Di auf das Leben bei Hofe vor ...

Mit Kate und Camilla im Restaurant saßen Camillas Tochter Laura, die gerüchteweise Brautjungfer werden soll, und Kates Schwester Pippa. Das Quartett hatte einen Tisch in einer stillen Ecke des Lokals gewählt und plauderte, von zwei Leibwächtern abgeschirmt, angeregt über die beiden großen Themen: die Hochzeit - und die Flitterwochen, die voraussichtlich auf die Scilly-Inseln vor Cornwall gehen werden. Kate fragte viel. Camilla hörte zu, gab offensichtlich Tipps. Die Chemie stimmte.

Auf keinen Fall will Kate Middleton in dieselbe Spur wie Diana geraten. Sie will stark bleiben und setzt mittlerweile ganz bewusst auf die Hilfe von Vertrauten und Experten. So konsultierte sie einen Ernährungsberater, wie die britische Zeitung "Daily Mail" berichtet. Er riet zu fünf bis sechs Mahlzeiten am Tag mit üppigem Kohlenhydrat-Anteil. Auch ihr Sportprogramm modifizierte sie. Statt des zackigen Ausdauertrainings macht sie nun Übungen, die ihre Silhouette formen, ohne sie weiter zu schmälern.

Wie schwierig es allerdings ist, dass sie es in ihrer neuen Rolle als künftige Ehefrau des künftigen Königs William allen recht macht, konnte sie nach dem Lunch in London spüren. Im Sinne ihrer neuen Aufbau-Diät bestellte sie zur Vorspeise Gänseleber. Einige Schlauberger in der britischen Presse wiesen nachher darauf hin, dass dies nicht im Sinne ihres Schwiegervaters in spe Charles gewesen sein. Der hatte nämlich dieses Gericht wegen umstrittener Zuchtmethoden ausdrücklich vom königlichen Speisezettel verbannt ... Wirklich nicht leicht für die Princess to be: Überall lauern Fallstricke!

Prinz William + Kate Middleton

Die englische Lovestory

29. Januar 2019  Prinz William und Herzogin Catherine besuchen zur Einweihung eines Designmuseums das schottische Dundee. Die Stadt liegt nur wenige Kilometer von der Universität St. Andrews entfernt - dem Ort, an dem sie sich einst kennen und lieben lernten.
6. Januar 2019   Gut gelaunt machen sich Herzogin Catherine und Prinz William auf den Weg in die  Kirche St. Mary Magdalene in Sandringham. Dort findet der Gottesdienst zum Dreikönigstag statt.
14. Dezember 2018  Royale Fans freuen sich über ein neues Familienfoto von Herzogin Catherine, Prinz William und ihren Kids Prinz Louis, Prinzessin Charlotte und Prinz George. Die im Anwesen Anmer Hall aufgenommene Fotografie wird die Weihnachtskarte für dieses Jahr sein.
4. Dezember 2018  Weihnachtsstimmung verbreiten Herzogin Catherine  Prinz William im Kensington Palace: Dorthin haben sie die Kinder und Familienangehörigen von Soldaten der Royal Air Force Stützpunkte RAF Coningsby und RAF Marham, die sich zur Zeit und über die Festtage im Einsatz in Zypern befinden, zu einer Weihnachtsfeier eingeladen. Bestens gelaunt erscheint das Pärchen zur Feier. 

197

Kate will kontern. Auf den großen Moment der Eheschließung, wenn die ganze Welt auf jede kleine Bewegung von ihr blicken wird, und auf die Zeit danach bereitet sie sich auch durch ein mentales Programm vor. Angeleitet wird sie von ihrem persönlichen Mentor Sir David Manning, einem britischen Top-Diplomaten, der das volle Vertrauen der Queen genießt. Die Etikette des englischen Hochadels, Protokollfragen, Staatskunde, Grundlagen der Charity-Arbeit, Umgang mit den Medien - all das bespricht der frühere Mitarbeiter Tony Blairs mit seinem Schützling. Zudem, so die "Daily Mail", treffe Kate sich regelmäßig zu Gesprächssitzungen mit einer psychologisch geschulten Beraterin. Dort könne sie Sorgen und Ängste diskret loswerden.

Mit ihrer zukünftigen Stiefschwiegermutter Herzogin Camilla traf sich Kate Middleton zum Lunch.

Sie könnte die meisten Entscheidungen, die in diesen Wochen zu treffen sind, Williams Mitarbeitern überlassen - die stehen seit der Verlobung auch ihr zur Verfügung. Doch Kate will es sich nicht leicht machen. Sie kümmert sich um alle wichtigen Angelegenheiten persönlich. Regelmäßig lässt sie sich vom Chauffeur von dem Cottage in Wales, in dem sie mit William lebt, nach London bringen. Dort prüft sie Vorschläge für Tischgestecke, geht die Einladungslisten durch. Alles soll stimmen. Denn auch wenn die Hochzeit für die Briten ein rauschendes Mega-Event wird: Für Kate soll sie nichts anderes sein als der schönste Tag in ihrem Leben.

Martina Ochs, Mitarbeit: Arndt Striegler

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema