Herzogin Meghan + Herzogin Catherine: Fünf auffällige Details beim Auftritt mit den Kindern beim Polo-Spiel

Royaler Familienausflug: Herzogin Catherine und Herzogin Meghan unterstützen ihre Männer Prinz William und Prinz Harry bei einem Polo-Spiel und bringen dazu auch Prinz George, Prinzessin Charlotte, Prinz Louis und Archie Mountbatten-Windsor mit. Was dabei auffällt.

Kate und Meghan

Die Fotos des Auftrittes von Herzogin Catherine, 37, Herzogin Meghan, 37, und den Kindern am gestrigen Mittwochnachmittag (10. Juli) werden auf Instagram-Fan-Accounts leidenschaftlich diskutiert. Gala fasst zusammen, was die User über den Überraschungsauftritt denken und was sonst noch ins Auge fällt.

1. Herzogin Catherine und die Kids: Essen aus der Tupperdose

Royals führen ein Leben mit allerhand Luxus und Privilegien. Dass Kate und William jedoch Wert darauf legen, ihre Kinder so normal und bodenständig wie möglich zu erziehen, wird am Rande des Polo-Spiels wieder bestätigt: Für das leibliche Wohl von Louis, Charlotte und George hat Kate Tupperdosen befüllt und ins Auto gepackt. Schlemmer-Catering? Nichts da! Für einen Snack zwischendurch nimmt Kate kurzerhand auf dem Rasen Platz; Louis macht es sich auf ihrem Schoß bequem. Charlotte und George turnen derweil im Kofferraum herum. Für einen Keks macht die kleine Prinzessin dann aber gerne eine Auszeit vom Spielen... 

"Wir wollen auch Kekse!" Kate, mit Louis auf dem Schloß, lässt sich von Charlotte einePlastikdose reichen. Der süße Genuss lockt auch George aus dem Kofferraum. 

2. Meghan hält Baby Archie nicht richtig

Für Herzogin Meghan ist das Erscheinen beim Polo-Spiel der erste öffentliche Auftritt mit Archie seit seiner Geburt am 6. Mai. Immer wieder lächelt sie ihn zärtlich an, gibt ihm sanft Küsse auf die Stirn. Es ist Mutterliebe pur, die man hier zu sehen bekommt. Trotzdem stoßen sich viele Beobachter an der Art und Weise, wie die Herzogin ihr Baby in den Armen hält. "Sie hat keine Ahnung, wie man ein Baby hält. Sie sieht seltsam aus" und "Warum hält sie dieses Baby wie einen Sack Kartoffeln?" wird böse auf der Twitter-Seite von Royal-Fotograf Tim Rookie kommentiert. Ein dritter User meint: "Sie sieht so aus, als hätte sie noch nie ein Baby in der Hand gehabt! Ich dachte, sie würde ihn fallen lassen! Was ist mit ihr los? Sie ist so seltsam."
Was die Profis von "Eltern.de" zu dem Vorwurf an Herzogin Meghan sagen, sehen Sie im Video.

Scharfe Kritik für Herzogin Meghans Auftritt mit Archie

"Sie weiß nicht mal, wie sie ihr Baby halten soll!"

Herzogin Meghan, Archie Mountbatten-Windsor.
Scharfe Kritik für Herzogin Meghans Auftritt mit Baby Archie Mountbatten-Windsor beim Polo. Böse Stimmen behaupten, sie würde ihren Sohn falsch halten. Das sagt eine Expertin dazu.
©Gala

3. Fashion-Kritik an Herzogin Meghan

Wie bei jedem der Auftritte der Herzoginnen wird auch bei diesem in Sachen Fashion genau hingesehen. Viele Fans finden, dass Herzogin Meghan bei ihrer Kleiderwahl - ein olivgrünes, weitgeschnittenes Kleid von Lisa Marie Fernandez - kein gutes Händchen bewiesen hat. "Warum um aller Welt hat Meghan dieses riesige Kleid angezogen, wenn sie in Wimbledon in einer Skinny Jeans aufgetreten ist und großartig aussah?" fragt sich eine Userin unter einem Eintrag von "The Royal Courier". Andere lästern: "Das ist kein Kleid, sondern ein Zelt" und "Dieses Outfit. Wow. Sie ist doch nicht am Strand." Einem Mann geht die Mode-Kritik an der Neu-Mama weit. "Sie hat möglicherweise nur Beckenschmerzen, Rückenschmerzen, fühlt sich müde, vielleicht ist ihre Brust voller Milch (...) oder die Sonne erschöpft sie noch mehr. Sie ist das erste Mal Mama und braucht Zeit, um ihren Weg zu finden", verteidigt er Meghan. Doch das Kleid der Herzogin ist nicht das einzige, was Fans aufregt.

Prinz George und Herzogin Catherine

4. George ist ganz schön gewachsen 

Am 22. Juli wird Prinz George sechs Jahre alt. Kinder, Kinder, wie die Zeit vergeht! Das fällt auch der Bloggerin "Tea Time With The Cambridges" auf. Zu einem Foto von George und Kate schreibt sie: "Mummy und ihr erstes Baby!" Wie groooooß George ist!" Das finden auch ihre Follower. "Wow, so ein großer Junge" und "Was wird erst, wenn er ein Teenager ist?" lauten zwei der Kommentare. Tatsächlich: George reicht seiner Mutter schon bis über deren Hüfte (Angemerkt sei, dass Kate beim Polo-Spiel Wedges mit hohen Absätzen trug). Aus George wird also nicht nur historisch gesehen ein ganz Großer, sondern auch wortwörtlich. Zu verdanken hat er das seinen Eltern: William misst 1,91 Meter, Kate 1,75 Meter. 

5. Funkstille zwischen den Cambridges und den Sussex'

Seit Ende 2018 gibt es das Gerücht, nach dem Harry und Meghan mit William und Kate zerstritten seien. Die Augen von Fans und Presse richteten sich dementsprechend mit besonderer Aufmerksamkeit auf das Verhalten der beiden Paare. Das Ergebnis: Mehr oder weniger Funkstille.
Während Kate und Meghan nur auf einer Handvoll der zahlreichen Fotos zusammen zu sehen sind und auf diesen auch (fast) nicht miteinander agierten, halten auch Harry und William, die in gegnerischen Teams beim Polo antreten, Abstand.

Herzogin Catherine + Herzogin Meghan

Gemeinsamer Ausflug mit ihren Kindern George, Charlotte, Louis und Archie

Herzogin Catherine und Prinz Louis
Herzogin Catherine mit Prinz Louis, Prinz George und Prinzessin Charlotte
Herzogin Catherine mit ihren Kindern Louis, Charlotte und George
Herzogin Catherine und ihre Kinder

20


Judi James hat für die britische Presse die beiden Herzoginnen genau beobachtet. "Was wir sehen scheinen zwei Mütter zu sein, die in ihre eigenen Welten versunken und verloren sind." Während Kate sich auf George, Charlotte und besonders den erst einjährigen Louis konzentriert, habe Meghan nur Augen für Archie. "Dies könnte ein bewusster Versuch sein, einander auszuweichen", so James. Mehr zu ihrer Interpretation über Meghan und Kate lesen Sie hier.

Verwendete Quelle: Instagram, The Sun, Daily Mail, SplashNews


Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals