VG-Wort Pixel

Herzogin Catherine + Prinz William Wegen Corona: Dieser Anruf geht ans Herz

Herzogin Catherine und Prinz William 
© Dana Press
Herzogin Catherine und Prinz William arbeiten wegen der Coronavirus-Krise aus dem Homeoffice. Dort tätigten sie einen Anruf, der ans Herz geht. 

Herzogin Catherine, 38, und Prinz William, 37, haben mit Mitarbeitern des Queen's Hospital Burton in Staffordshire gesprochen. Das Krankenhaus liegt etwa 210 Kilometer nordwestlich von London. Das Besondere an dem Gespräch: Die Mitarbeiter haben einen Kollegen, den 55-jährigen Amged El-Hawrani, an das Coronavirus verloren. Er ist laut "Vanity Fair" der erste Arzt in Großbritannien, der Covid-19 zum Opfer gefallen ist.

Herzogin Catherine und Prinz William kondolieren 

William und Kate sprachen dem Team ihr Beileid aus und dankten ihm für den unermüdlichen Einsatz in der Krise.  Der Kensington Palast veröffentlichte am Donnerstagabend (2. April) auf Twitter und Instagram die Aufzeichnung eines Teils des Gesprächs. In dem Video sind die Mitarbeiter des Krankenhauses zu sehen und William zu hören. Er sagt, auch im Namen von Kate:

"Wir möchten beide sagen, wie stolz wir auf Sie sind; wie erstaunlich Sie alle unter extremen Umständen agieren. Ich weiß, dass Sie alle dies als ihren Job ansehen und damit weiter machen. Aber im Allgemeinen ist das eine andere Ebene und Sie machen einen unglaublichen Job und das ganze Land ist stolz auf Sie (...). Danke für alles, was Sie tun und für all die Stunden, die Sie einbringen."

Rückzug auf Anmer Hall wegen des Coronavirus

William und Kate nehmen zwar keine öffentlichen Termine mehr wahr (zuletzt sah man sie am 20. März in einer Notrufzentrale des National Health Service), genug Arbeit im Homeoffice auf ihrem Landsitz Anmer Hall haben sie aber dennoch. "Der Herzog und die Herzogin von Cambridge stehen in regelmäßigem Kontakt mit Organisationen und Schirmherrschaften, um die Probleme zu verstehen, mit denen sie in dieser schwierigen Zeit konfrontiert sind", heißt es auf dem Instagram-Kanal des Paares.

Nebenbei kümmern sie sich um ihre drei Kinder. Prinz George, sechs, und Prinzessin, Charlotte, vier, werden seit Ende März zuhause unterrichtet und auch Nesthäkchen Prinz Louis, eins, muss versorgt werden.

Verwendete Quelle: instagram.com/kensingtonroyal, vanityfair.com

jre Gala

Mehr zum Thema