Herzogin Catherine + Herzogin Meghan: Von wegen Streit! Hier lächeln sie die Gerüchte weg

Gottesdienst in Sandringham - mit dabei: Herzogin Catherine und Herzogin Meghan, die ganz genau beobachtet werden. Mit einer liebevollen Geste widerlegt Meghan alle Streitgerüchte

Von Streitigkeiten nichts zu sehen: Herzogin Kate, 36, und Herzogin Meghan, 37, wirkten entspannt und lächelten in die Kameras, als sie zusammen mit Queen Elizabeth II., 92, den Weihnachtsgottesdienst in Sandringham besuchten.

Kate + Meghan lächeln Streitgerüchte weg

Laut "Daily Mail" wurden die Ehefrauen von Prinz Harry, 34, und Prinz William, 36, genau wie der Rest der Royals von Fans umjubelt, während sie den kurzen Spaziergang zur Kirche genossen. Zu viert nebeneinander zeigten sich die "Fab 4" dabei, wohl auch um Gerüchte zu zerstreuen, zwischen den beiden Paaren gebe es Spannungen.

Meghan legt ihre Hand auf Kates Rücken

Höhepunkt des Spaziergangs war dabei Meghans liebevolle Geste. Die schwangere Herzogin legt ihre Hand freundschaftlich auf Kates Rücken. Ein Video, aufgenommen von einem wartenden Fan, zeigt den herzlichen Moment zwischen den beiden Frauen. Und die royalen Fans sind ganz aus dem Häuschen. "Endlich haben wir ein Video davon, dass Kate und Meghan die süßesten sind", schreibt der Fan-Account, der die Aufnahme teilt. Ein anderer Twitter-User schreibt: "Ich glaube ein jeder sollte das sehen - vor allem am Weihnachtstag. Genau darum geht es doch in dieser Zeit."

Wie die Gerüchte entstanden ...

Die Spekulationen über Probleme zwischen den beiden Frauen waren im November aufgekommen, als Harry und seine Frau ankündigten, den Kensington Palast zu verlassen. Das Paar, das im Frühjahr ein Kind erwartet, zieht nach Windsor, wo die beiden im Frogmore Cottage auf dem Anwesen der Queen leben werden. Zu bemerken ist von einem angeblichen Zerwürfnis zwischen Meghan und Kate bei ihrem gemeinsamen Weihnachts-Auftritt allerdings nichts. Auf Fotos, die sie auf dem Weg zum Gottesdienst zeigen, machen sie einen vertrauten Eindruck und scheinen in eine Unterhaltung vertieft.

Prinz Philip + Herzogin Camilla fehlten

Wie das Blatt auch berichtet, fehlten beim traditionellen Weihnachtsgottesdienst der Royals Prinz Philip, 97, und Prinz Charles' Frau Camilla, 71. Queen-Gatte Philip soll bei guter Gesundheit sein und will den Rest des Tages entspannt mit seiner Familie genießen, heißt es. Camilla erholt sich angeblich noch von einer schweren Erkältung. Die Queen selbst kam mit einem Wagen vorgefahren, begleitet von ihrem Sohn Prinz Andrew, 58. Die Monarchin trug zu dem Anlass einen grauen Mantel mit rosa Verzierung und passendem Hut in Grau sowie schwarzen Handschuhen.

Herzogin Catherine + Herzogin Meghan

Zwei Ladys im Stilvergleich

Für Herzogin Meghan ist der Gottesdienst am Nachmittag bereits der zweite Termin am "Commonwealth Day". In einem weißen Kleid ( Preis 1.350 Euro) mit passendem Mantel (beides von Victoria Beckham) erscheint sie zusammen mit Prinz Harry bei Westminster Abbey. Clutch und Schuhe (ebenfalls von Victoria Beckham) sind dunkelgrün und passen so perfekt zu dem Kettendruck auf ihrem Kleid. 
Herzogin Catherine hingegen setzt auf leuchtendes Rot: Sie trägt einen doppelreihigen Mantel von Catherine Walker und kombiniert dazu beige Accessoires, die perfekt zu den perlmuttfarbenen Knöpfen passen. Auch unter dem Mantel sticht knalliges Rot hervor. 
Beide sprechen nach dem Gottesdienst mit ein paar Kindern und nehmen Blumen in Empfang. Meghan scheint sich für diesen Anlass ein komplett neues Designer-Outfit zugelegt zu haben. Auch ihre Kopfbedeckung ist spektakulär und passt farblich perfekt zum Rest des Looks. 
Der Mantel, den Herzogin Catherine trägt, ist älter. Sie trug ihn schon 2014 während einer Reise nach Australien - damals wählte sie dunkle Accessoires und trug ihr Haar offen. 

166

Verwendete Quellen: Getty Images, Daily Mail

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema