Herzogin Meghan: Ehemalige Freundin packt über "manipulative Meghan" aus

Eine ehemalige Freundin von Herzogin Meghan behauptet in einem Interview, die Frau von Prinz Harry habe einen Liebesplan verfolgt und dafür Menschen in ihrem Umfeld geschickt für sich eingebunden.

Herzogin Meghan
Letztes Video wiederholen
Die britische TV-Persönlichkeit Lizzie Cundy spricht in einem Interview mit "The Sun" über den geheimen Liebes-Plan ihrer ehemaligen Freundin Meghan Markle.

Über Herzogin Meghan, 38, gibt es allerlei Gerüchte in der Presse. "Duchess Diva" oder "Monster Markle" sind nur zwei der uncharmanten Spitznamen, die sie von den Medien bekommen hat, weil sie angeblich schwierig im Umgang mit ihrem Personal sei und sich seit der Hochzeit mit Prinz Harry, 34, auf einem Höhenflug befinden soll. Aber stimmt das wirklich? Ist die Herzogin von Sussex wirklich so abgehoben?

Herzogin Meghan will's wissen

Immer mal wieder plaudern Familienmitglieder wie Samantha Markle oder Thomas Markle Jr. über Herzogin Meghan und sticheln gegen die ehemalige "Suits"-Schauspielerin oder das angeblich falsche Verhalten des Palastes. Dazu gesellt sich nun Lizzie Cundy, 50. Die britische TV-Reporterin sprach mit der "The Sun" über ihr Verhältnis zur einstigen Meghan Markle. Die beiden Frauen waren drei Jahre, bevor die Herzogin im Sommer 2016 ihren späteren Ehemann Prinz Harry kennenlernte, Freundinnen und gingen miteinander aus. 2013 besuchten die beiden Damen gemeinsam ein Charity-Dinner und dort soll Meghan ihre Freundin auch eine ganz besondere Frage gestellt haben, die vor allem aus heutiger Sicht sehr interessant ist.

Lizzie Cundy

   

Meghan Markle: "Kennst du berühmte Männer?"

Ihre einstige gute Freundin Lizzie Cundy erinnert sich genau an ihre damaliges Konversation und erzählte gegenüber der Publikation: "Wir hatten ein Mädels-Gespräch und dann sagte sie 'Kennst du irgendwelche berühmten Männer? Ich bin Single und ich liebe englische Männer wirklich.' Also sagte ich ihr 'Nun, dann gehen wir aus und finden dir jemanden'." In ihrer Autobiografie "Tales From The Red Carpet" soll Lizzie Cundy noch mehr Details aus ihrer Freundschaft zur heutigen Herzogin preisgeben. 

Damals soll Meghan ihrer Freundin Lizzie gesagt haben, dass ihr der Sinn danach steht, mit heißen Briten zu feiern und auszugehen. Sie wollte Markle mit dem berühmten britischen Fußballer Ashley Cole, 38, verkuppeln, der sich zuvor medienwirksam von Sängerin Cheryl Cole, 35, trennte, weil er sie mehrfach betrogen hatte. "Ich zeigte ihr ein Foto von Ashley und sie sagte 'Oh ja, der ist aber süß. Hat er einen gewissen Ruf?' und ich antwortete 'Nun, ja, aber du bist doch nur hier, um ein bisschen Spaß zu haben'."  

Lästerattacke gegen Herzogin Meghan

"Meghan Antoinette" so verschwenderisch wie die französische Königin?

Königin Marie Antoinette, Herzogin Meghan

Und dann kam Prinz Harry

Die beiden Frauen blieben Berichten zufolge noch lange Zeit in Kontakt, doch als Lizzie 2016 hörte, dass ihre Freundin eine Beziehung mit Prinz Harry führte, war sie überrascht. "Ich schrieb ihr eine SMS und sagte 'Oh mein Gott, ich habe das von Harry gehört', daraufhin antwortete Meghan 'Ja, ich weiß. Wir versuchen es.'" Doch das soll der letzte Kontakt zwischen den beiden Damen gewesen sein. Lizzie Cundy wurde "geghosted", bedeutet, dass sich Herzogin Meghan nie wieder bei ihr gemeldet haben soll. Cundy vermutet: "Ihr wurde vermutlich vom Palast gesagt, dass sie den Kontakt mit befreundeten Presse-Leuten beenden soll. Ich wurde buchstäblich von ihr geghosted." In einem weiteren Interview mit "60 Minutes Australia" sagt Cundy: "Ich glaube, Meghan hat sich in ein Mädchen verwandelt, das vielleicht manipulativer war, als Meghan es selbst will."

Großes Glück mit Archie Harrison Mountbatten-Windsor

Seitdem hat sich viel getan: Aus Meghan Markle wurde Herzogin Meghan. Am 19. Mai 2018 heiratete sie ihren Prinz Harry. Nur ein Jahr später, am 6. Mai 2019, kam ihr gemeinsamer Sohn Archie Harrison Mountbatten-Windsor zur Welt und krönte das royale Liebesglück. 

Verwendete Quellen: The Sun, Mirror, Daily Mail. 60 Minutes Australia

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals