Hochzeit in England Zwei Hochzeitstorten werden verspeist


Beim Hochzeitsempfang der Queen dürfen Kate und William sowie die Gäste königlich speisen - und gleich von zwei Hochzeitstorten naschen

Der aufregendste Teil des Tages ist geschafft, nun darf geschlemmt werden. Nachdem wir dem frisch vermählten Ehepaar William und Kate, Herzog und Herzogin von Cambridge, bei ihrem mit Spannung erwarteten Kuss auf dem Balkon des Buckingham Palasts zusehen durften, begaben sich die beiden mitsamt den 650 geladenen Gästen auf den feierlichen Empfang der Queen.

image

Nach dem ereignisreichen Tag erwartet die Anwesenden ein königliches Menü mit feinen Canapés, verschiedenen britischen Spezialitäten und Pralinen, wie "People" berichtete. Die Krönung des Mahls bildet die Hochzeitstorte, die bei William und Kate gleich in doppelter Ausführung vorhanden ist. Die eigentliche Torte zum Fest ist ein traditioneller Früchtekuchen, der mit 900 vereisten Blüten verziert ist und von der Konditorin Fiona Cairns gefertigt wurde.

Der zweite Kuchen, der beim Empfang gereicht wird, ist ein Schokoladenbiskuit-Kuchen, den sich William gewünscht hatte. Dieser wurde von der "McVitie's Biscuit Company" nach einem Familienrezept der Windsors hergestellt.

kse

gala.de

Prinz William heiratet


Mehr zum Thema