VG-Wort Pixel

Royale Taufe Das traditionelle Taufkleid der Windsors

Prinz William und Herzogin Catherine mit ihrem Täufling Prinz George
Prinz William und Herzogin Catherine mit ihrem Täufling Prinz George
© Getty Images
Wenn royale Babys in England getauft werden, kommt ein ganz spezielles Taufkleid zum Einsatz. Lena Tindall, Tochter von Queen-Enkelin Zara Tindall und ihrem Mann Mike, trug es zuletzt. Nun könnte Archie Windsor-Mountbatten an der Reihe sein

Wenn im britischen Königshaus getauft wird, dann ist eines sicher: Royale Täuflinge wie Prinzessin Charlotte und Prinz George, Prinz Louis, Maud Windsor oder Lena und Mia Tindall tragen nicht etwa ein eigens zu diesem Anlass entworfenes Taufkleid eines angesagten Designerlabels. Im britischen Königshaus gibt es ein traditionelles Taufkleid, das seit Generationen in der Familie ist.

Schon über 60 royale Kinder wurden so getauft

Die Originalrobe, die von der schottischen Schneiderin Janet Sutherland entworfen wurde, stammte aus dem Jahr 1841 und wurde für Königin Victorias älteste Tochter Victoria entworfen. Sutherland nutzte für das Taufkleid Seidensatin, einen Überzug aus Honiton-Spitze und gab dem Modell kleine Puffärmel, einen aufwendigen Kragen und eine lange Schleife aus Seide. Als Inspiration für diese Form soll das Hochzeitskleid von Königin Victoria gedient haben.

Nach über 160 Jahren wurde eine Replik erstellt

Bis 2008 kam das viktorianische Taufkleid im Original zum Einsatz. Allerdings war die Queen-Enkelin Lady Louise Windsor 2004 dann seine letzte Trägerin. Vor der nächsten Taufe bekam die Hofschneiderin Angela Kelly von Queen Elizabeth den Auftrag, eine Replik zu erstellen. Nach mehr als 160 Jahre im Einsatz sollte das mit der Zeit empfindlich gewordene Original-Taufkleid geschont werden.

Lady Louises Bruder James, der Viscount Severn, war dann der erste Windsor-Spross, der im April 2008 das neue Kleid trug, als er im Schloss Windsor getauft wurde. Auch Savannah und Isla Phillips, die beiden ersten Urenkelinnen der Queen, trugen 2011 und 2012 die Kreation von Angela Kelly und ihrem Team.

Gegenüber der "Sunday Times" erklärte Patricia Perry, eine Nachfahrin der Taufkleid-Schneiderin Janet Sutherland, im Jahr 2013 vor der Taufe von Prinz George, sie sei glücklich darüber, dass das Taufkleid weiter in der königlichen Familie genutzt werden, wenn auch als Replik des Original-Entwurfes.

Diese kleinen Windsors sind schon in der Replik getauft worden:

  • James Viscount Severn (2008)
  • Savannah Phillips (2011)
  • Isla Phillips (2012)
  • Prinz George von Cambridge (2013)
  • Lady Maud Windsor (2013)
  • Mia Grace Tindall (2014)
  • Prinzessin Charlotte von Cambridge (2015)
  • Lady Isabella Windsor (2016)
  • Prinz Louis von Cambridge (2018)
  • Lena Elizabeth Tindall (2018)
Gala


Mehr zum Thema