Herzogin Meghans Baby-Party: Sie alle waren nicht bei Herzogin Meghans Party dabei

Herzogin Meghan veranstaltete erst kürzlich mit einigen Freunden eine Baby-Party in New York. Dabei auffällig: Weder Schwägerin Herzogin Catherine und Prinzessin Beatrice, noch Mama Doria Ragland wurden vor Ort in Manhattan gesichtet

Das Rätselraten hat ein Ende: Nur kurz nachdem Abigail Spencer das Hotel betreten hat, zeigt sich Herzogin Meghan höchstpersönlich. Beim Verlassen des Fünf-Sterne-Luxus-Hotels "The Mark", in dem sie für fünf Tage unterkommt, wird sie von zahlreichen Sicherheitskräften flankiert.

Herzogin Meghan, 37, und Prinz Harry, 34, sind bereit: In ein paar Wochen soll Baby-Sussex das Licht der Welt erblicken. Und um das zu feiern, begab sich die ehemalige "Suits"-Darstellerin erst kürzlich nach New York. Mit ein paar Freunden schmiss sie im noblen Stadtteil Manhattan eine Baby-Party. Doch einige Personen suchte man bei dem Event vergeblich.

Herzogin Meghan: Die Gäste ihrer Babyparty 

"Daily Mail" schreibt, dass sich 15 Freunde zusammengefunden haben sollen, um die sogenannte Babyshower zu feiern, die sich Berichten zufolge über zwei Tage erstreckt. Paparazzi-Fotos zeigen die Ex-Darstellerin in New York mit "Suits"-Kollegin Abigail Spencer, Tennis-Star Serena Williams und Kumpel Markus Anderson. Darüber hinaus sollen auf der Gästeliste Stylistin Jessica Mulroney und Designerin Misha Nonoo, Schauspielerin Pryanka Chopra, "Suits"-Schauspielerin Sarah Rafferty, Unternehmerin Benita Litt und Meghans College-Freundin Lindsay Roth gestanden haben. 

Herzogin Meghan

Diese Erziehungsmaßnahme wird die Queen nicht dulden

Herzogin Meghan und Queen Elizabeth
Für ihren Sohn Archie Mountbatten-Windsor wollen Herzogin Meghan und Prinz Harry nur das Beste - auch was die Ernährung angeht. Doch diese Maßnahme geht dann auch der Queen entschieden zu weit.
©Gala

Amal Clooney, Serena Williams & Co.

Die Gäste von Herzogin Meghans Babyparty in New York

Herzogin Meghan und Abigail Spencer am 19. Februar 2019, am Tag der Babyparty, in New York

Prinzessin Beatrice stand nicht auf der Gästeliste

"Es wäre eine wohlwollende Geste gewesen", ist sich ein Insider gegenüber dem Online-Portal "RadarOnline" sicher. Doch Prinz Harrys Gattin hatte sich offenbar dagegen entschieden, Prinzessin Beatrice zu ihrer Party eingeladen. Und darüber soll die Tochter von Prinz Andrew, 59, ziemlich erbost sein. "Sie wird Meghan das Leben jetzt sicher noch schwerer machen", so die Quelle weiter. Dabei hat die 30-Jährige doch allem Anschein nach gar keinen Grund, wütend zu sein. Immerhin soll Herzogin Catherine, 37, laut "Mirror" eine zweite Baby-Party für Meghan veranstalten wollen – und dafür wird Beatrice sicher eine Einladung bekommen.

Wo ist Mama Doria Ragland?

Doch viele Fans fragten sich, wo denn Meghans Mutter Doria Ragland, 62, war. Zwar wohnt sie nicht in New York, sondern in Los Angeles, aber immerhin haben sich sie und ihre berühmte Tochter auf demselben Kontinent befunden. Fans kritisierten, dass sich Meghans Mama im Big Apple hätte blicken lassen können. Während die einstige Schauspielerin ihre Baby Shower feierte, zeigen Fotos auf "Daily Mail", wie Doria in Los Angeles mit ihrem Hund Gassi geht. Kann es sein, dass Mama Doria noch nach New York kommt, oder lässt sie die Babyparty ihrer Tochter wirklich sausen? 

Was war mit Herzogin Catherine?

Wer ebenfalls fehlte: Schwägerin Herzogin Catherine. Die soll Berichten zufolge mit Prinz William, 36, Prinz Louis, 9 Monate, Prinz George, 5, und Prinzessin Charlotte, 3, gerade Urlaub machen. Ein guter Grund, nicht zur Baby Shower ihrer Schwägerin zu kommen. Was ebenfalls als Grund ausgelegt werden könnte: Meghans Babyparty war für ihre Freunde gedacht, die nicht extra nach London reisen konnten, um sie vor der Geburt noch einmal zu sehen. Da Meghan und Catherine Nachbarinnen im Kensington Palast sind, haben sie genug Gelegenheit, sich zu sehen. Sowieso lassen Royals Berichten zufolge Babypartys üblicherweise aus und: Eine Baby Shower ist Großbritannien nicht so üblich wie in Amerika. Gute Gründe also, wieso Kate nicht dabei war.

Herzogin Meghans Babyshower

Ihr New-York-Trip in Bildern

Die Hauptperson des Tages zeigt sich erst am Abend. Auf dem Weg zum Auto, das sie zum Flughafen bringen soll, wird Herzogin Meghan ein letztes Mal auf diesem Trip abgelichtet. Damit sie es auf dem Heimflug, der knapp sieben Stunden dauert, bequem hat, trägt Meghan Leggings und Sportschuhe. Um sich vor neugierigen Blicken zu schützen wählt sie eine schwarze Kappe. Dabei fällt auf: Es ist das gleiche Modell, das auch Abigail Spencer vor wenigen Stunden trug. Das aufgestickte Wort "Rectify" ist dabei Promotion für die gleichnamige TV-Serie, in der Abigail eine der Hauptrollen spielt. 
Herzogin Meghan feiert nicht nur eine, sondern direkt zwei Babypartys. Für die zweite Babyshower, die am 20. Februar stattfindet, laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Unter anderem wird für Meghan und ihre Gäste eine Zuckerwatte-Maschine angeliefert. In Sachen Babygeschlecht stiftet der Karton weiter Verwirrung: Er ist in den Farben Blau UND Rosa gehalten. 
Auch musikalisch kommen die Gäste voll auf ihre Kosten: Erin Hill, eine weltberühmte Harfenistin, sorgt für die richtigen Klänge bei der Party. Die New Yorkerin konnte in ihrer Karriere schon so einige Erfahrungen mit Prominenten sammeln und musizierte bereits untere anderem gemeinsam mit Kanye West, Enya und a-ha.
Kommen hier Gastgeschenke für Meghan und ihre Freunde an? Die Luxus-Koffermarke Away liefert einige Taschen mit Koffern ins Hotel "The Mark".

43

Verwendete Quellen: Daily Mail, Good Housekeeping Magazine, RadarOnline, Mirror

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals