VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan Emotionaler Moment: Diese Royal trocknet ihre Tränen der Trauer

Herzogin Meghan
Tränen der Trauer: Herzogin Meghan weint um Queen Elizabeth.
© Samir Hussein / Getty Images
Diese Tränen gehen unter die Haut! Herzogin Meghan lässt ihrer Trauer um Queen Elizabeth bei deren Beisetzung freien Lauf – und erhält überraschend Trost von einer mitfühlenden Verwandten. 

Seit ihrem gemeinsamen Rückzug mit ihrem Mann Prinz Harry, 38, als Senior Royal gilt Herzogin Meghan, 40, als schwarzes Schaf der Familie. Explosive Interviews und ein eigener Podcast mit Enthüllungspotential haben sie zu einem Außenseiter in den Reihen der königlichen Familie gemacht. Doch bei der Trauerfeier von Queen Elizabeth, †96, zeigen sich Emotionen, die so vermutlich niemand aus den eigenen royalen Reihen erwartet hätte: Die  kritisch beäugte Angehörige kann ihre Tränen nicht zurückhalten. 

Herzogin Meghan: In Sophie von Wessex findet sie eine tröstende Hand

Bereits beim Gottesdienst für die Monarchin in der vergangenen Woche in der Westminster Hall zeigte sich Meghan angefasst. Als der Sarg mit den sterblichen Überresten der Königin an ihr vorbeizog, holte sie tief Luft und schien emotional tief berührt. Am Tag der Beisetzung suchten sich die Gefühle buchstäblich ihren Weg. Eine einzelne Träne floss über die Wange der Herzogin von Sussex. Eine Momentaufnahme, die Gänsehaut verursacht.

In der Abtei kann die Frau von Prinz Harry dem Tränenfluss keinen Einhalt mehr gebieten. Ein Foto aus der Vogelperspektive zeigt sie mit Gräfin Sophie von Wessex, 57, mit der sie zuvor in einer Limousine zum Staatsbegräbnis chauffiert worden war.

Gräfin Sophie von Wessex und Herzogin Meghan
Gräfin Sophie von Wessex und Herzogin Meghan spendeten sich während der Trauerfeier von Queen Elizabeth Trost.
© Gareth Cattermole / Getty Images

Geste der Versöhnung?

Die beiden ganz in schwarz gekleideten Frauen sitzen auf der kalten, hölzernen Kirchenbank einander zugewandt. Man spürt eine Wärme zwischen ihnen. Meghan hat ihre rechte Hand zu ihrem Gesicht geführt. Es scheint, als versuche sie, sich die Tränen von der Wange zu wischen. Die Frau von Prinz Edward, 58,  macht den Anschein, als wolle sie in ihrer dunkeln Clutch nach einem Taschentuch für die Weinende suchen. 

Eine rührende Geste in Anbetracht der tiefen Gräben, die zwischen den in den USA lebenden Sussexes und der royalen Verwandtschaft in den letzten beiden Jahren entstanden sind. Trauer kann heilen – und vielleicht trägt sie in diesem Fall dazu bei, Ressentiments schmelzen zu lassen. Queen Elizabeth würde Momente wie diese wahrscheinlich mit einem zarten Lächeln der Hoffnung quittieren.

Verwendete Quelle: Eigenrecherche

ama Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken