VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan + Prinz Harry Umzug nach Washington?

Herzogin Meghan und Prinz Harry
© Getty Images
Insider berichten, dass Prinz Harry und Herzogin Meghan neben ihren Hollywood-Ambitionen künftig auch in der politischen Arena mitmischen wollen. Ein Umzug nach Washington - zumindest zeitweise - sei demnach denkbar.

Prinz Harry, 36, und Herzogin Meghan, 39, wollen sich offenbar neu erfinden. Wie ein Insider gegenüber dem US-amerikanischen "OK-Magazine" berichtet, hätten die beiden gemeinsam beschlossen, auch politisch mehr aktiv zu werden. Und das ist angeblich mit einem Ortswechsel verbunden.

"Montecito wird immer die Heimatbasis sein, aber sie sind auf der Suche nach einem Zweitwohnsitz in Washington, DC, um näher am politischen Geschehen zu sein", berichtet das Magazin weiter. Beide sind auf Gegenwind eingestellt, da es Mitgliedern der königlichen Familie eigentlich untersagt ist, sich hinsichtlich politischer Belange zu äußern, geschweige denn, sich einzumischen. "Aber diese beiden haben sich noch nie von den Meinungen oder Protokollen anderer aufhalten lassen", weiß der Insider. 

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Bei der Amtseinführung von Joe Biden dabei?

Einen ersten Schritt in diese Richtung haben Prinz Harry und Herzogin Meghan bereits unternommen. Die ehemalige "Suits"-Darstellerin etwa hatte die jüngsten Wahlen in den USA öffentlich als "die wichtigste Wahl unseres Lebens" bezeichnet. Jetzt, wo die US-Wahlen entschieden sind, möchte sie nicht länger schweigen und sich stattdessen künftig mehr mit Politik befassen. "Wenn Kim Kardashian sich selbst zum Stammgast im Weißen Haus machen kann, kann Meghan das auch", so der Insider gegenüber dem Magazin. 

Nur wenigen ist bekannt, dass Harry seit fast einem Jahrzehnt mit der zukünftigen First Lady der USA, Jill Biden, 69, befreundet ist. Harry und Meghan denken offenbar darüber nach, zur Amtseinführung des gewählten Präsidenten Joe Biden am 20. Januar nach Washington zu reisen, um Teil dieses historischen Ereignisses zu sein. "Während ihres Besuchs in Washington DC planen sie auch, Immobilien ansehen“, spekuliert der Insider.

Neue Generationen inspirieren

Harry und Meghan unterzeichneten im September einen Netflix-Vertrag über umgerechnet 120 Millionen Euro, um eine eigene Produktionsfirma zu gründen. Das Ehepaar veröffentlichte damals eine Erklärung, es werde “Inhalte erstellen, die informieren, aber auch Hoffnung geben“ und neue Generationen inspirieren. Für 2021 haben sich Prinz Harry und Herzogin Meghan eine Menge vorgenommen, wie es scheint.

Verwendete Quelle: OK Magazine

abl Gala Los Angeles

Mehr zum Thema