Herzogin Meghan hat dafür eine simple Erklärung: Nur Wochen vor dem 1. Date mit Harry küsste sie einen anderen

Nur Wochen, bevor sich Meghan Markle in Prinz Harry verliebte, zeigte sich sich turtelnd mit ihrem damaligen Freund, dem TV-Koch Cory Vitiello. Das beweist ein Kuss-Foto der beiden. Doch für das schnelle "Bäumchen-Wechsel-Dich" hat Meghan eine einleuchtende Erklärung parat

Herzogin Meghan 
Letztes Video wiederholen
Natürlich hatte auch die Herzogin von Sussex vor der Beziehung mit Prinz Harry ein Liebesleben. Dennoch sorgt das nun aufgetauchte Foto für Gesprächsstoff

Die intime Schwarz-Weiß-Aufnahme zeigt eine glücklich strahlende Meghan Markle, die auf dem Schoß von Cory Vitiello Platz genommen hat und ihm zärtlich ihre Arme um die Schultern legt. Selig hat sie ihre Augen geschlossen. Auch der Kanadier kann seine Gefühle nicht zurückhalten und küsst seine Liebste liebevoll auf die Wange; seine Hände umschlingen Meghans Taille.
Was an dem Foto, das Sie oben im Video sehen können, stutzig macht: Es soll während eines Dinners in einem Restaurant in Toronto aufgenommen worden sein - im Mai 2016, nur wenige Wochen vor dem ersten Treffen der Schauspielerin mit Prinz HarryDas berichtet das US-Entertainment-Portal "TMZ". Doch während einige über Meghans "Ex und Hopp"-Einstellung die Nase rümpfen mögen, hat sie selbst eine ganz einfache Erklärung. Doch von vorne. 

Meghan Markle verliebt - erst in Cory, dann in Harry

Die damalige TV-Darstellerin ("Suits") und der TV-Koch Vitiello sollen von 2014 bis 2016 ein Paar gewesen sein, schreiben britische Medien. Sogar von einer Hochzeit soll die Rede gewesen sein. Dann die plötzliche Trennung, die, glaubt man der Datierung des Kuss-Fotos, nicht früher als Mai 2016 stattgefunden hat. Schon wenig später, im Juli 2016, wurde Meghan Harry durch gemeinsame Freunde vorgestellt - und Cory war sofort vergessen.

Hinter dem schnellen Wechsel könnte ein einfacher "Anti-Liebeskummer"-Tipp stecken, den Meghan während eines Interviews mit "Popsugar Entertainment" im Sommer 2012 verriet: "Die beste Art über einen Mann hinwegzukommen ist, einen anderen zu treffen (...). Meine Mutter sagt immer, und ich mag diese Einstellung: 'Wenn dein Herz bricht, ist es offen für mehr Liebe.'" Wie die Welt heute weiß: Meghans Mutter Doria Ragland lag mit dem Tipp an ihre Tochter goldrichtig.

Meghan Markle und Prinz Harry - eine Lovestory wie aus dem Märchenbuch

"Ich war wundervoll überrascht, als ich diesen Raum betrat und sie sah", sagte Harry rückblickend über den Moment des Kennenlernens mit Meghan im Verlobungsinterview des Paares. "Ich dachte mir, ich muss mich hier wirklich ins Zeug legen." Mit Erfolg: Noch im selben Monat reiste die Schauspielerin zu ihm nach London, erzählte Harry weiter. Im November 2016 gab Harry die Beziehung öffentlich bekannt. Der Rest ist Geschichte: Verlobung im November 2017, Hochzeit im Mai 2018, erstes Baby im Frühjahr 2019.  Und Cory Vitiello, über den Meghan in Anbetracht des Prinzen in Windeseile hinweggekommen ist?

Das sagt Meghans Ex-Freund über ihr neues Liebesglück

Kurz vor der Hochzeit sagte Vitiello der "Daily Mail" über Meghan: "Sie ist ein tolles Mädchen. Es gibt keine Bitterkeit. Ich respektiere das private und persönliche Leben der Menschen, und obwohl sie sich in die Öffentlichkeit begeben hat, halte ich daran fest." Böse Zungen behaupten allerdings, Meghans Star-Allüren seien ihm zu viel geworden. Vitiello selbst hat übrigens sein Glück ebenfalls gefunden: Im Oktober kam sein erstes Kind mit mit Sängerin Martina Sorbara zur Welt. 

Umstandsmode an ...

Herzogin Meghan

Es ist das letzte Mal, dass wir Herzogin Meghan mit Babybauch sehen. Und ihr überraschender Auftritt hat einen traurigen Anlass. Zusammen mit Prinz Harry gedenken der Opfer der Terroranschläge in Christchurch, Neuseeland. Die schwangere Meghan wählt einen schlichten schwarzen Mantel und schwarze Accessoires. 
Herzogin Meghan beweist, wie stylisch Umstandsmode sein kann. Zum Gottesdienst am "Commonwealth Day" in London zeigt sie sich in einem Komplett-Look von Victoria Beckham, der direkt vom Runway kommt. 
Das schwarz-weiße Muster des Kleids kaschiert die Babykugel. Doch ...
... von der Seite wird deutlich: Lange kann es bei der 37-Jährigen nicht mehr dauern. Bevor es für Meghan in den Mutterschutz geht, zeigt sie sich noch bei wenigen offiziellen Terminen, so wie hier anlässlich des Internationalen Weltfrauentags. 

52


Verwendete Quellen: TMZ, Hello, Express, Popsugar

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals