VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan US-Medien verlieren das Interesse an ihr

Herzogin Meghan ist für die US-Medien nicht mehr so relevant.
Mehr
Herzogin Meghans Aussagen über die königliche Familie kommen in den USA Berichten zufolge nicht gut an. Sie soll ihren "Glanz" dadurch verloren haben.

Herzogin Meghan, 41, bekommt momentan viel Aufmerksamkeit durch die ersten zwei Folgen ihres Podcasts "The Archetypes" und ihrem Interview, dass sie "The Cut" gegeben hat. Doch das Interesse an ihrer Person hat nachgelassen, behauptet ein Insider.

Herzogin Meghan: "Ein Teil ihres Glanzes ist verschwunden"

Auch wenn Herzogin Meghan besonders mit ihren Aussagen zur britischen Königsfamilie immer wieder für Schlagzeilen sorgt, soll nicht mehr so viel Wert auf ihre Berichterstattung gelegt werden. Das sagt ein US-TV-Insider. Wieso die Leute nicht mehr so viel "Glanz" wie früher bei Meghan sehen, erfahren Sie im Video.

Verwendete Quelle: mirror.co.uk

Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken