VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan Kritik an Geburtstagsgruß von Kate und William

Herzogin Meghan wird 38 Jahre alt. Der erste Geburtstag, den die gemeinsam mit Prinz Harry und Sohn Archie Mountbatten-Windsor feiert.
Mehr
Vor wenigen Tagen feierte Herzogin Meghan ihren 38. Geburtstag. Glückwünsche gab es auf Instagram. Der Post von Herzogin Catherine und Prinz William gefällt jedoch nicht jedem.

Das britische Königshaus feierte am Sonntag (4. August) den 38. Geburtstag von Herzogin Meghan. Weil es in Zeiten von Social Media dazugehört, übermittelten die Royals Glückwünsche nicht nur privat, sondern auch digital. Herzogin Catherine, 37, und Prinz William, 37, müssen jetzt jedoch Kritik für ihren Geburtstagsgruß an Meghan einstecken.

Herzogin Meghan bekommt Glückwünsche zum 38. Geburtstag

Prinz William und Herzogin Catherine

Kate und William, die derzeit mit ihren drei Kindern Prinz George, sechs, Prinzessin Charlotte, vier, und Prinz Louis, eins, die Sommerferien genießen, ließen Meghan via @kensingtonroyal wissen: "Wir wünschen der Herzogin von Sussex heute einen schönen Geburtstag!" Dazu postete das Herzogspaar von Cambridge ein Foto der ehemaligen "Fantastischen Vier", so der Spitzname von Meghan, Harry, William und Kate. Die Aufnahme zeigt die Royals mit Prinz Charles am ersten Weihnachtsfeiertag 2018 auf dem Weg in den Gottesdienst in die "St. Mary Magdalene Church" in Sandringham.

Kritik für Bildauswahl

Für ihre Bildauswahl ernten Kate und William nun jedoch herbe Kritik auf Instagram. Follower beschweren sich darüber, dass das Paar sich zu diesem Anlass für ein Gruppenfoto entschieden habe - und nicht für eine Aufnahme, die Meghan allein oder zumindest im Zentrum des Geschehens zeige. "Dass sie ein Bild gewählt haben, auf dem Herzogin Meghan nicht im Mittelpunkt steht, obwohl der Post ihrem Geburtstag gewidmet ist, spricht Bände, was die fehlende Klasse der Cambridges betrifft", findet ein User. Ein anderer schimpft: "Warum ein Foto der gesamten royalen Familie? Es geht doch nicht um Kate, William oder Charles! Es geht um Meghan! Lächerlich!" Doch es gibt auch Fans, die sich über das Gruppenbild freuen - präsentiert es doch in Zeiten, in denen immer wieder über Streitigkeiten zwischen den beiden Herzogspaaren berichtet wird, eine gewisse Einheit. "Hallo Haters", setzt deshalb ein Follower den Anfeindungen schlagfertig entgegen. "Sie haben das wahrscheinlich ausgewählt, weil sie auf einem Haufen zusammen sind und gemeinsam lachen."

Prinz Charles und Herzogin Camilla

Auch Prinz Charles, 70, und Herzogin Camilla, 72, gratulierten Herzogin Meghan zum Geburtstag. Auf ihrem Account @clarencehouse schreiben sie in fast identischen Worten wie Kate und William: "Wir wünschen Ihrer Königlichen Hoheit, der Herzogin von Sussex, heute einen schönen Geburtstag!" Als Titelbild wählten Charles und Camilla allerdings - im Gegensatz zu Kate und William - ein Porträt von der damals noch schwangeren Meghan, auf dem der Babyglow ihr Gesicht besonders zum Scheinen bringt. Es folgen ein Foto der Herzogin mit Charles bei einem Gottesdienst in der Westminster Abbey im März 2019 und ein Foto von Meghan mit Camilla bei einer Teeparty im Buckingham-Palast im Mai 2018.

Queen Elizabeth und Prinz Philip

Queen Elizabeth, 93, und Prinz Philip, 98, sprechen über @theroyalfamily zur Öffentlichkeit. "Herzlichen Glückwunsch an die Herzogin von Sussex", schreiben sie an Meghan und verweisen darauf, dass sie am 4. August 1981 geboren wurde. Als Bild wählten sie eines, das Meghan und Harry glücklich und Händchen haltend bei einem Termin am 29. Juni dieses Jahres zeigt.

Prinz Andrew

Auch Harrys Onkel Prinz Andrew, 59, hat sich Meghans Geburtstag im Kalender notiert. Er schreibt auf @hrhthedukeofyork: "Ich wünsche Ihrer Königlichen Hoheit, der Herzogin von Sussex einen schönen Geburtstag." Dazu postet er ein Foto von Meghan und Harry, das sie während einer Kutschfahrt im Rahmen der Militärparade "Trooping the Colour" im Juni 2019 in London zeigt. 

Auch GALA sagt: Herzlichen Glückwunsch, Herzogin Meghan!

Verwendete Quellen:Instagram

jre Gala

Mehr zum Thema