Herzogin Meghan: Neue Lizenz für "The Tig“ - wird sie wieder zur Lifestyle-Bloggerin?

Jahrelang hat Herzogin Meghan auf ihrem Blog "The Tig" geschrieben. Für Prinz Harry musste sie den Blog aufgeben - die Lizenz für die Seite hat sie jetzt aber erneuern lassen.

Wird es bald ein Blogger-Comeback für Herzogin Meghan, 38, geben? Die 38-Jährige ließ gerade die Lizenz für die Seite, die sie vor zwei Jahren aufgab, erneuern. Auf ihrem persönlichen Blog "The Tig" hat Meghan seit  2014 regelmäßige Artikel verfasst.

Herzogin Meghan teilte sich gerne mit

Thematisiert hat sie, laut der britischen Website "Insider", eigene Gedanken in offenen Briefen, aber auch Interviews mit erfolgreichen Geschäftsleuten. So wie ihr Schauspielberuf, passt aber auch die Blogger-Karriere nicht ins Bild eines Mitglieds der britischen Royals. Daher gab die Herzogin 2017, drei Monate vor der Verlobung mit Prinz Harry, 35, das Ende des Blogs bekannt. 

Herzogin Meghan

Was sie über Herzogin Catherine im Internet schrieb

Meghan Markle

Herzogin Meghan: neue Lizenz für ihren Blog

Der Buckingham Palace berichtet nun, Prinz Harrys Frau habe die Lizenz für die Domain erneuert, damit sich kein Fremder unter derselben Domain als die Herzogin ausgeben könne. Laut der britischen Zeitung "Insider" streitet ein Sprecher des Palastes ab, dass die 38-Jährige ihren Blog wieder auflassen leben würde. "Es gibt absolut keine Pläne dafür, den 2017 geschlossenen Blog "The Tig" wiederzueröffnen".

Meghan Markle

Gibt sie für Prinz Harry alles auf?

Meghan Markle 

Letzte Worte auf dem Lifestyle-Blog

Auf "thetig.com" ist noch eine emotionale Verabschiedung von Herzogin Meghan zu lesen: "Was als ein Herzensprojekt begann, hat sich in eine großartige Gemeinschaft voll mit Inspiration, Unterstützung, Spaß und Frivolität entwickelt." Sie mahnt ihre Fans nicht zu vergessen, was sie wert seien und immer daran zu denken, was sie ihnen oft gesagt habe: "Du, mein lieber Freund, du bist genug!" Offenbar werden das die letzten Worte bleiben, die dort zu lesen sind. 

Verwendete Quellen: Insider, The Tig

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals