Herzogin Meghan: Anna Wintour will sie als Kolumnistin

Herzogin Meghan soll bald unter die Autoren gehen. Nachdem sie bereits die Septemberausgabe der britischen "Vogue" kuratiert hat, zeigt die Chefredakteurin der US-Ausgabe offenbar ebenfalls Interesse an einer regelmäßigen Zusammenarbeit.

Herzogin Meghan, 38, scheint Eindruck hinterlassen zu haben mit der von ihr mitgestalteten Ausgabe der aktuellen britischen "Vogue". Jetzt soll sie unter anderem mit Anna Wintour, 69, Chefredakteurin der amerikanischen Ausgabe, über eine Fortsetzung der überaus beachteten Zusammenarbeit sein. Ganz konkret soll es offenbar um regelmäßige Kolumnen sowohl für die britische als auch die amerikanische "Vogue" gehen. Im Fokus: Meghans Wohltätigkeitsarbeit.

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Herzogin Meghan begeistert beim "Mountbatten Festival of Music" in London mit einem wahnsinnig glamourösen Look: Das knallrote Kleid von Safiyaa kommt Ihnen bekannt vor? Uns auch!
Immer wieder fasst Herzogin Meghan mit ihren Händen schützend an ihr wachsenden Babybäuchlein. In diesem Look sieht man ihn deutlicher als je zuvor. Doch nicht nur Meghan selbst strahlt, auch ihre Ohrringe bringen sie zum Funkeln. 
Die Herzogin von Sussex trägt eine bodenlange rote Robe im Stil eines Cape-Kleids von Safiyaa. Auch bei ihren Accessoires setzt Meghan auf Rot: So kombiniert sie Wildleder-Pumps von Aquazzura und eine Satin-Clutch von Manolo Blahnik zu ihrem Dress, die farblich allesamt perfekt aufeinander abgestimmt sind.
Für ihren letzten Solo-Auftritt als Senior Royal hat sich Herzogin Meghan die spektakuläre Kulisse des "1844 Zimmers" im Buckingham Palast ausgesucht. In einem dunkelblauen Kleid aus der Feder des australischen Designers Scanlan Theodore für rund 370 Euro posiert sie mit den 22 Studenten aus 11 Commonwealth-Ländern, die zu einem Gespräch mit der Frau von Prinz Harry eingeladen waren. Dazu kombiniert sie farblich passende Pumps von Aquazzura. 

467

Herzogin Meghan will nicht auf's Cover

Ein Angebot, auf dem Cover einer der nächsten Ausgaben des prestigeträchtigen Magazins stattzufinden, soll Meghan jedoch abgelehnt haben. Sie wird aber voraussichtlich Teil einer Strecke sein, die sich auf die Stärkung der Rolle der Frau konzentriert. 

"Die Foto-Serie in der Vogue wird kein oberflächliches Shooting sein - im Gegenteil, sie will sie als Plattform nutzen, um einen Unterschied zu machen", soll eine unbekannte Quelle gegenüber der "Daily Mail" behauptet haben. "Sie arbeitet mit der 'Vogue' als Gast-Autorin an einigen fabelhaften Geschichten, die ihr naheliegen, und das könnte zu einer regelmäßigen Kolumne führen."

Anna Wintour würde Meghans Kolumnen drucken

Die  legendäre "Vogue"-Chefredakteurin Anna Wintour nehme ebenfalls an den offenbar bereits laufenden Gesprächen teil und erwäge, einige oder auch alle Geschichten in der US-Vogue zu veröffentlichen. Weder die Herzogin noch der Buckingham Palace haben sich auf Anfragen zu den Gerüchten um Meghans potentiellen Kolumnisten-Job geäußert.

Verwendete Quelle: Daily Mail

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals