Herzogin Meghan: Warum sie wegen der Mutter der Queen ein Problem hat

Herzogin Meghan hat Queen Mum nie kennengelernt, die Königinnenmutter verstarb im Jahr 2002. Dennoch verbindet die beiden Frauen etwas - und das zu Meghans Ungunsten. 

Viel Kritik musste Herzogin Meghan, 37, in den vergangenen Monaten einstecken. Sie verhalte sich gegenüber des Personals wie eine Diva, wirbele den Palast mit ihren unkonventionellen Ansichten durcheinander, koste Steuergelder und und und. Geäußert hat sich Meghan zu den Vorwürfen nicht - denn sie darf es nicht. Dass das so ist, geht auf Queen Mum, †101, zurück.

Herzogin Meghan: zum Schweigen verdammt

Royal-Expertin Victoria Arbiter erklärt gegenüber "Nine News Australia", dass Meghan wegen eines "abgenutzten Mantras" der Königinmutter ungeschützt den Angriffen der Presse ausgesetzt ist. "Never complain, never explain" habe Queen Mum zu sagen gepflegt. Auf Deutsch also: "Beschwere dich nie, erkläre dich nie." Bis heute ist dies der Pfeiler der Kommunikationspolitik der Royals, die sich nur in Ausnahmefällen zu Gerüchten äußern. Für Meghan ist das umso schwieriger, da sie anders sozialisiert worden ist. "Es ist sehr schwierig, wenn Sie einen Celebrity-Hintergrund haben, in dem [bisher] ein Publizist für Sie eintreten und sagen konnte: 'Nein, dieser Bericht ist kategorisch falsch'", erklärt Arbiter.

Herzogin Catherine + Herzogin Meghan

Geheime Botschaften in Wimbledon

Herzogin Catherine, Herzogin Meghan
Wie haben sich Herzogin Catherine, Pippa Matthews und Herzogin Meghan beim Frauenfinale in Wimbledon verstanden? Sehen Sie im Video die non-verbalen Zeichen, die Aufschluss zum Verhältnis der Frauen geben.
©Gala

Die Ehefrau von Prinz Harry macht ihre Sache gut

Dafür, dass Meghan gezwungen sei, die harten Schlagzeilen schweigend über sich ergehen lassen zu müssen, zollt die Royal-Expertin ihr Respekt. "Die Tatsache, dass sie immer noch auftritt, immer noch lächelt und immer noch mit Mitgliedern der Öffentlichkeit interagiert, zeigt, dass sie wirklich Nerven aus Stahl hat. Ich denke, dass es hinter den Kulissen sehr schwierig sein muss." Das hatte Herzogin Meghan kürzlich erstmals sogar zugegeben. Bei der Europa-Premiere von "Der König der Löwen" sagte sie zu Sänger Pharell Williams, 46, über das Verhalten der Öffentlichkeit gegenüber ihr und Prinz Harry: "Man macht es uns nicht leicht."

Verwendete Quellen: The Express

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals