Herzogin Meghan: Warum es so schwierig ist, ein gutes Foto von ihr zu bekommen

Herzogin Meghan ist derzeit sicherlich eines der beliebtesten Fotomotive. Doch ausgerechnet bei ihr soll es schwierig sein, ein gutes Bild zu bekommen. Der britische Fotograf Tim Rooke hat GALA verraten, woran das liegt

Herzogin Meghan
Letztes Video wiederholen
Warum es so schwierig ist, ein gutes Foto von Herzogin Meghan zu bekommen, sehen Sie im Video.

Egal wo Prinz Harry, 34, und Herzogin Meghan, 37, auftauchen, sie werden gefeiert wie Popstars. Seitdem die Herzogen von Sussex am 6. Mai Eltern des kleinen Archie Harrison Mountbatten-Windsor ist die Freude bei den royalen Fans noch viel größer. Bei öffentlichen Auftritten werden sie nur so überhäuft mit Geschenken für ihren Nachwuchs. Noch muss Harry all die Präsente entgegennehmen, da Meghan sich noch im Mutterschutz befindet. Ihr nächster Auftritt wird also schon mit Spannung erwartet. Und auch die Fotografen freuen sich schon darauf, das beste Bild der Herzogin zu knipsen. Dass das nicht immer einfach ist, sehen Sie oben im Video.

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Herzogin Meghan erscheint mit Prinz Harry zu den "WellChild Awards", einer vielbeachteten Veranstaltung zur Würdigung schwerkranker Kinder und Jugendlicher und der Menschen, die versuchen, deren Leben zu verbessern. In einem figurbetonten smaragdgrünen Wollkleid von P.A.R.O.S.H., das sie bereits für ihre Verlobungsfotos getragen hat, betritt die 38-Jährige das Royal Lancaster Hotel in London. Über den Schultern drapiert sie ganz lässig einen eleganten camelfarbenen Mantel von Sentaler, den sie bereits bei ihrem ersten Weihnachtsgottesdienst auf Sandringham trug. Abgerundet wird ihr elegantes herbstliches Outfit durch hellbraune Wildleder-Heels von Manolo Blahnik.
Bei ihrem Auftritt bei den "WellChild Awards" setzen Herzogin Meghan und Prinz Harry auf gedeckte Farben und verstehen es dabei, zu strahlen. Während der in einen dunkelblauen Anzug gekleidete Herzog von Sussex mit einer hellblau-gemusterten Krawatte Akzente setzt, rückt seine Frau als Accessoire eine mit Plattschild besetzte Abendtasche in den Fokus. Witziges Detail: der "Henkel" des nützlichen Schmuckstücks ist ein mit Créme- und Blautönen verziertes Seidentuch.
Für Meghan steht an ihrem letzten Tag der Afrika-Reise ein weiteres offizielles Treffen an, zu dem sich ein weiteres Mal umzieht. Zum Treffen mit der Witwe von Nelson Mandela in Johannesburg wählt die Herzogin von Sussex ein Trenchcoat-Kleid, das uns sehr bekannt vorkommt ...
Ihre Kleiderwahl ist eine schöne Geste, wählte sie das Kleid damals im Juli 2018 ebenfalls beim Besuch der Nelson Mandela Centenary Exhibition. Das Modell stammt vom kanadischen Label Nonie und steht der 38-Jährigen ausgezeichnet. 

442

Verwendete Quellen: Tim Rooke, eigene Recherche

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals