Herzogin Meghan: Warum es so schwierig ist, ein gutes Foto von ihr zu bekommen

Herzogin Meghan ist derzeit sicherlich eines der beliebtesten Fotomotive. Doch ausgerechnet bei ihr soll es schwierig sein, ein gutes Bild zu bekommen. Der britische Fotograf Tim Rooke hat GALA verraten, woran das liegt

Herzogin Meghan
Letztes Video wiederholen
Warum es so schwierig ist, ein gutes Foto von Herzogin Meghan zu bekommen, sehen Sie im Video.

Egal wo Prinz Harry, 34, und Herzogin Meghan, 37, auftauchen, sie werden gefeiert wie Popstars. Seitdem die Herzogen von Sussex am 6. Mai Eltern des kleinen Archie Harrison Mountbatten-Windsor ist die Freude bei den royalen Fans noch viel größer. Bei öffentlichen Auftritten werden sie nur so überhäuft mit Geschenken für ihren Nachwuchs. Noch muss Harry all die Präsente entgegennehmen, da Meghan sich noch im Mutterschutz befindet. Ihr nächster Auftritt wird also schon mit Spannung erwartet. Und auch die Fotografen freuen sich schon darauf, das beste Bild der Herzogin zu knipsen. Dass das nicht immer einfach ist, sehen Sie oben im Video.

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Es ist der erste öffentliche Auftritt von Herzogin Meghan, nach dem ersten großen Auftritt mit Baby Archie am 09. Mai 2019. 
Die schöne Ehefrau von Prinz Harry wählte für die „Trooping the Colour“-Feierlichkeiten ein dunkelblaues Ensemble aus dem Hause Givenchy. Ihr Hut ist eine Kreation von Noel Stewart.
Auf dem Balkon des Buckingham Palast erscheint Meghan später ohne ihren Mantel und gewährt einen Blick auf das Kleid darunter. 
Beim ersten Pressetermin nach der Geburt trägt Herzogin Meghan ein körperbetontes, cremeweißes Trench-Kleid mit Taillengürtel, Gerüchten zufolge vom Luxuslabel Givenchy. Deutlich sichtbar zeichnet sich darunter ihr Bäuchlein ab - ein schönes Statement, das Natürlichkeit statt Perfektion propagiert. Ihre Halskette soll von Jennifer Meyer sein, die Nude-Pumps stammen von Manolo Blahnik.

388

Verwendete Quellen: Tim Rooke, eigene Recherche

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema