VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan Warnung ihrer Angestellten

Herzogin Meghan
© Getty Images
Herzogin Meghan hat von ihren Bediensteten einen wichtigen Ratschlag zu ihrer Schwangerschaft bekommen

Herzogin Meghan, 37, und Prinz Harry, 34, erwarten derzeit ihr erstes Kind, das im Frühjahr 2019 oder sogar noch im Winter das Licht der Welt erblicken wird. Angestellte des Herzogspaars haben der werdenden Mutter jetzt einen eindringlichen Ratschlag gegeben.

Sorge um Herzogin Meghan

Wie der britische "Mirror" berichtet, würden sich Bedienstete aus dem Kensington Palast um die schwangere Herzogin von Sussex sorgen. Meghan sei ein Workaholic, und es gebe bisher keinerlei Anzeichen, dass sie ihre Arbeit in nächster Zeit zurückfahren werde. "Einige Angestellte und Aushilfen haben sie ermutigt, es etwas ruhiger angehen zu lassen. Vielleicht nimmt sie sich ein bisschen zu viel vor", so ein Royals-Experte zu dem Blatt.

Zu viele Termine?

Herzogin Meghan hatte vor wenigen Monaten ihr erstes Solo-Projekt, das Charity-Kochbuch "Together: Our Community Cookbook", vorgestellt und die erfolgreiche Veranstaltung im Kensington Palast bis ins kleinste Detail durchgeplant. Außerdem nahm sie weitere royale Termine wahr und begleitete ihren Ehemann Prinz Harry nach Übersee. 

Noch mehr Aufgaben im neuen Jahr

Laut dem "Mirror" werde Herzogin Meghan nach einem intensiven Gespräch mit Queen Elizabeth, 92, zu Beginn des neuen Jahres ihre zukünftigen Aufgaben verkünden. Es sei wahrscheinlich, dass diese sich mit Meghans persönlichen Interessen decken und Themen wie Frauenrechte, Bildung und Kunst umfassen. Herzogin Meghan soll bereits eine Reihe von geheimen Meetings mit verschiedenen Wohltätigkeitsorganisationen wahrgenommen haben.

Verwendete Quellen:Mirror

mzi Gala

Mehr zum Thema