VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan Verplappert sich Serena Williams hier über das Baby-Geschlecht?

Serena Wiliams
Serena Wiliams
© Getty Images
Ob das Kind von Herzogin Meghan und Prinz Harry ein Junge oder ein Mädchen wird, darüber kann die Öffentlichkeit derzeit nur spekulieren. Kein Wunder also, dass eine aktuelle Bemerkung von Meghans Freundin Serena Williams die Gerüchteküche ins Brodeln bringt

Serena Williams, 37, darf sich mit Fug und Recht eine enge Vertraute von Herzogin Meghan, 37, nennen: Sie war nicht nur zu Gast bei der Hochzeit mit Prinz Harry, 34, sondern auch Gastgeberin der Baby-Shower für Meghan Mitte Februar 2019 in New York. Naheliegend also, dass die Tennisspielerin auch über Details der royalen Schwangerschaft im Bilde ist. Während eines Interview mit "E! News" könnte ihr eines davon herausgerutscht sein.

Herzogin Meghans Freundin plaudert über Baby Sussex

Ob sie glaube, dass Meghan eine gute Mutter werde, wollte der Reporter von William wissen. "Sicher wird sie die beste Mama!", lautete die wenig überraschende Antwort. Ob sie im Allgemeinen einen Rat für werdende Mütter habe, wurde sie weiter gefragt. Williams antwortet, dass man Fehler akzeptieren müsse und nicht erwarten dürfe, perfekt zu sein. Man setze sich selbst zu viel unter Druck. Die Sportlerin weiß, wovon sie spricht: Im September 2017 kam ihre Tochter Alexis Olympia zur Welt.

Mädchen oder Junge, das ist hier die Frage

So weit, so unspektakulär. Doch als Williams weiter plaudert, wird es interessant. Sie habe eine Freundin, die sei schwanger und habe "große Pläne" für ihr Kind.  "Und sie sagte so etwas wie: 'Mein Kind macht das', und ich sah sie nur an und sagte: 'Nein, das macht sie nicht. Nein, das bist du nicht.'" Die Freundin habe daraufhin gelacht und gesagt, sie brauche Williams Rat, denn sie habe all diese hohen Erwartungen. Zwar erwähnt Williams Meghan nicht direkt. Doch amerikanische und britische Medien reicht es: Sie spekulieren, dass das Royal-Baby ein Mädchen sein könnte!

Noch etwas, was für diese These spricht: Bei Meghans Baby-Shower waren Gebäck und Blumen in Rosa gehalten worden. Die Öffentlichkeit wird traditionsgemäß erst nach der Geburt durch eine Mitteilung des Palastes erfahren, ob das Baby von Prinz Harry und Herzogin Meghan ein Mädchen oder ein Junge ist.

Verwendete Quellen: E! News

jre Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken