Herzogin Meghan: Sie spricht über den Babynamen

Wird es ein Mädchen oder ein Junge? Oder werden es gar Zwillinge? Und wie wird der Nachwuchs von Herzogin Meghan und Prinz Harry heißen? Jetzt gab die Bald-Mama deutliche Hinweise

Im April erwarten Prinz Harry, 34, und Herzogin Meghan, 37, ihr erstes Kind und bei jedem Auftritt der Bald-Mama ist die wachsende Babykugel der Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. 

Rätselraten um das royale Baby

Viel ist über den royalen Nachwuchs leider nicht bekannt und absolute Gewissheit bekommen die Fans auch erst, wenn der Kensington Palast offiziell Geschlecht und Name des Neuankömmlings bekanntgibt. Trotzdem läuft die Gerüchteküche auf Hochtouren: Angeblich bekommen Harry und Meghan sogar Zwillinge! 

Herzogin Meghan + Prinz Harry: Details zum Geburtstermin

Nun sorgte Meghan bei ihrem Auftritt in Birkenhead in der Grafschaft Merseyside im Nordwesten Englands für Aufsehen, da sie über das Baby sprach. Sie erzählte den wartenden Royal-Fans beispielsweise, dass ihr Baby Ende April/Anfang Mai das Licht der Welt erblicken soll. 

Prinz Harry & Herzogin Meghan

Nächster Hinweis auf den Babynamen?

Prinz Harry + Herzogin Meghan

Herzogin Meghan: Wird es ein Mädchen?

Aber die ehemalige "Suits"-Darstellerin hat sich offenbar noch mehr verplappert. Die erst siebenjährige Meghan Redford erzählte der "The Sun", dass sie die einstige Meghan Markle direkt gefragt habe, ob sie ihr Baby "Amy" nennen würde, falls es ein Mädchen wird. Darauf soll die Ehefrau von Prinz Harry geantwortet haben: "Das ist wirklich ein schöner Name. Ich mag ihn, wir müssen darüber nachdenken." Im Gespräch mit den Royal-Fans soll Meghan auch erklärt haben, das Geschlecht selbst (noch) nicht zu kennen. Harry und sie hätten gemeinsam entschieden, sich diese Überraschung zu bewahren - aber ob das wirklich wahr ist?! 

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Von diesem Auftritt hatten sich Fashion-Fans sicher mehr erwartet: In einem schlicht gehaltenen Shirt-Kleid erscheint Herzogin Meghan mit Prinz Harry zu einem Gala-Abend im Natural History Museum in London. Zugegeben: Das cremefarbene Rollkragenkleid von Calvin Klein steht der Schwangeren unverschämt gut. Aber ein bisschen mehr Glamour hättet es bei einem Abendtermin im Museum schon sein können.
Bei diesem Look ist alles perfekt abgestimmt. Zu ihrem cremeweißen Kleid trägt sie einen Mantel von Amanda Wakeley. Auch ihre Accessoires sind farblich aufeinander abgestimmt, die khakifarbene Clutch passt perfekt zu ihren Wildlederpumps, beides ist von Ralph Lauren.
Ihr dunkles Haar trägt sie zu einem Dutt geknotet und leicht toupiert. Auch das Make-up scheint ein wenig kräftiger als sonst, sie trägt dunklen Lidschatten und Bronzer. 
Der Look erinnert stark an ein Outfit, das sie erst wenige Tage zuvor getragen hatte. Während sie beim letzten Mal ein Kleid von H&M unter dem Mantel trug, wählt sie jetzt ein deutlich teureres Modell. 

337

Verwendete Quellen: The Sun, Daily Mail, Mirror

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema