VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan Warum sie ihren Prinzessinnen-Titel nicht verlieren wird

Herzogin Meghan
Herzogin Meghan
© Pool/Samir Hussein / Getty Images
Herzogin Meghan wurde durch ihre Hochzeit mit Prinz Harry nicht bloß zur Herzogin von Sussex, sondern erhielt gleichzeitig den Titel einer Prinzessin. Ein Recht, das ihr laut Royal-Expert:innen mutmaßlich niemals aberkannt wird.

Meghan Markle, 41, ist seit 2018 als Herzogin Meghan von Sussex weltweit bekannt. Was viele nicht wissen: Durch ihre Heirat mit Prinz Harry, 37, erhielt die einstige Schauspielerin auch einen Prinzessinnen-Titel. "Sie würde als Prinzessin Henry bezeichnet werden, wenn Harry kein Herzogtum hätte", erklärt Historikerin Marlene Koenig. 

Deshalb trägt Herzogin Meghan den Titel "Princess Henry of Wales"

Meghans vollständiger Titel lautet "Prinzessin Henry von Wales". Henry steht dabei für den Namen, auf den Prinz Harry bei seiner Geburt getauft wurde: Henry Charles Albert David. Die 41-Jährige verwendet die Bezeichnung als Prinzessin selbst allerdings nicht in der Öffentlichkeit. Vielmehr setzt Meghan auf ihren Titel als Herzogin, den sie trotz einiger Kritiker:innen weiterhin benutzt. 

Herzogin Meghan + Prinz Harry + Diana

Dabei könnte ihr dieser leicht genommen werden. Die Benennung als Herzog und Herzogin von Sussex wurde Harry und Meghan zu ihrer Hochzeit von Queen Elizabeth, 96, geschenkt. Die Monarchin hat die Befugnis, ihrem Enkelsohn und seiner Frau das Herzogtum wieder zu entziehen. Würde sie diesen Schritt gehen – oder Harry gar seinen Prinzen-Titel aberkennen?

Prinz Harry: Der Titel des Prinzen ist sein Geburtsrecht

Dass die Monarchin dem 37-Jährigen diesen entzieht, stufen Expert:innen als äußerst fraglich ein. Harry besitzt durch seine Geburt das Recht auf den Titel des Prinzen. "Er ist und wird immer ein Prinz sein, da er der zweite Sohn des Thronfolgers ist", erläutert Royal-Redakteur Robert Jobson. "Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass die Königin Harrys Titel widerruft", stimmt die Biografin Katie Nicholl ein. Solange die Queen diesen Schritt nicht geht, steht auch Meghan ihr Prinzessin-Titel durch die Heirat zu.

Harry und Meghan erklärten bei ihrem Rücktritt als Senior Royals im Jahr 2020, dass sie ihre Titel "His/Her Royal Highness" [zu Deutsch: Seine/Ihre Königliche Hoheit] nicht mehr nutzen würden. Ein Versprechen, dass sie nicht für die Nutzung ihrer weiteren Titel aussprachen.

Verwendete Quellen: express.co.uk, shethepeople.tv

jna Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken