Herzogin Meghan: Ihr absolutes Vertrauen gilt Sophie von Wessex

Herzogin Meghan hat es seit der Hochzeit mit Prinz Harry nicht immer leicht gehabt, im royalen Alltag anzukommen. Einige Stolpersteine sorgen noch immer für einen holprigen Einstieg in ihre neue Welt. Um künftig leichtfüssiger unerwartete Hindernisse zu überwinden, hat Queen Elizabeth der 37-Jährigen eine königliche Vertraute zur Seite gestellt: Sophie, die Herzogin von Wessex.

Herzogin Sophie von Wessex, Herzogin Meghan von Sussex

Herzogin Meghan, 37, hat mit Herzogin Sophie von Wessex, 54, eine bedachte Persönlichkeit mit langjähriger royaler Expertise als Mentorin an ihrer Seite. Quellen zufolge hat Queen Elizabeth, 93, die Frau ihres Sohnes Prinz Edward, 55, als kundige Hilfestellung für die ehemalige Schauspielerin ausgewählt, berichtet die britische "Grazia". Die Biografin Katie Nicholl weiß mehr: "Die Queen findet es gut, dass Sophie Meghan eine inoffizielle Mentorin ist", erklärt sie. "Sophie ist oft in Windsor und nimmt die Kinder mit auf den Pferden der Königin und spielt mit ihnen auf der Burg. Es ist ein ruhiger Lebensstil, genau so, wie Harry und Meghan es sich für ihre Kleinen wünschen."

Herzogin Meghan + Herzogin Sophie: Für die Liebe gaben sie ihre Karrieren auf 

Zwischen Meghan und Sophie soll es auch menschlich passen. Die beiden Frauen haben im vergangenen Jahr Zeit bei Royal Ascot zusammen verbringen dürfen und sollen sich gut verstehen, heißt es.  Dazu tragen wohl auch ähnliche Hintergründe bei. So hat Sophie eine erfolgreiche Karriere in der Öffentlichkeitsarbeit aufgegeben, um in die königliche Familie einzuheiraten. Meghan verabschiedet sich vor der Heirat mit Prinz Harry, 34, aus einer vielversprechenden Schauspielkarriere. Sophie könnte sich also für die 37-Jährige als eine wertvolle und verständnisvolle Verbündete etablieren, die ihr über den steinigen Neuanfang in höchsten royalen Kreisen eine helfende Hand bietet.

Prinz William + Prinz Harry

Ist der Bruderstreit beigelegt?

Prinz William und Prinz Harry
Immer wieder gibt es Gerüchte, dass Prinz William und sein jüngerer Bruder Prinz Harry miteinander im Streit liegen. Bei der Siegerehrung des King Power Royal Charity Polo Day zeigen sich die beiden jedoch lächelnd nebeneinander - steht die Versöhnung kurz bevor?
©Gala

Verwendete Quellen: Grazia UK, Mirror

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals